Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Nach seinem Vater und Bruder

Jeb Bush will US-Präsident werden

MIAMI Nach seinem Vater und seinem Bruder will nun auch der Republikaner Jeb Bush US-Präsident werden. Der ehemalige Gouverneur von Florida gab seine Kandidatur für die Wahlen im November 2016 am Montag in Miami offiziell bekannt. Er gilt als aussichtsreichster Bewerber im parteiinternen Vorwahlkampf.

Jeb Bush will US-Präsident werden

Bush bei einem Auftritt Ende Februar. Nach Vater und Bruder zieht es auch Jeb Bush ins Weiße Haus. Foto: Pete Marovich

"Ich bin ein Kandidat als Präsident der Vereinigten Staaten“, rief er seinen Anhängern zu. Er versprach Wirtschaftswachstum und mehr Wohlstand. Der 62-Jährige ist laut Umfragen einer der aussichtsreichsten Bewerber im parteiinternen Vorwahlkampf. Bei den Demokraten gilt die ehemalige Außenministerin und Ex-First-Lady Hillary Clinton (67) als haushohe Favoritin. Es könnte also im nächsten Jahr zu einem „Kampf der Dynastien“ kommen.

New York/Miami (dpa) Sind sie die Spitzenkandidaten bei der US-Präsidentenwahl 2016? Die Demokratin Hillary Clinton wirbt erstmals auf einer Großkundgebung um Stimmen. Aber ihr potentiell gefährlichster Gegenkandidat steht schon in den Startlöchern.mehr...

Sollte Jeb Bush die Wahlen gewinnen, wäre er nach Vater George (1989-1993) und seinem Bruder George W. (2001-2009) das dritte Mitglied der Familie Bush, das im Weißen Haus regiert. Jeb Bush gilt als eher moderater Republikaner. Er hat eine mexikanische Ehefrau und spricht Spanisch, was ihn bei der wichtigen Wählergruppe der Latinos beliebt machen dürfte.

Die parteiinternen Vorwahlen beginnen im Januar und laufen mehrere Monate. Die Präsidentenwahl ist am 8. November. Amtsinhaber Barack Obama darf nicht mehr antreten, weil er bereits zwei Amtszeiten hinter sich hat.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sondierungen in Berlin

Optimismus und Skepsis nach Jamaika-Gesprächen

Berlin Jamaika ausloten, Tag zwei: FDP und Grüne wollten am Donnerstag bei ihrem Treffen bei Blumenkohlsuppe und Streuselkuchen nicht zu sehr in Verletzungen der Vergangenheit rumwühlen. Nebenbei rumort es aber ordentlich - vor allem im konservativen Lager.mehr...

Fußball: Champions League

FC Bayern schlägt Celtic Glasgow ohne Probleme

MÜNCHEN Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München hat den Einzug in das Achtelfinale der Champions League wieder fest im Visier. Die Münchner gewannen am Mittwoch am dritten Spieltag der Gruppe B daheim 3:0 (2:0) gegen Celtic Glasgow.mehr...

Nach ersten Gesprächen

Jamaika: "Gutes Gefühl", aber steiniger Weg

Berlin Ein Anfang ist gemacht: Von einem "guten Gefühl" ist die Rede nach der ersten Jamaika-Runde von Union, FDP und Grünen. In den kommenden Tagen folgen weitere Gespräche nun Schlag auf Schlag. Allerdings ist der Weg bis zu einem Koalitionsvertrag noch lang und steinig.mehr...

Nach ersten Gesprächen

Jamaika: "Gutes Gefühl", aber steiniger Weg

Berlin Ein Anfang ist gemacht: Von einem "guten Gefühl" ist die Rede nach der ersten Jamaika-Runde von Union, FDP und Grünen. In den kommenden Tagen folgen weitere Gespräche nun Schlag auf Schlag. Allerdings ist der Weg bis zu einem Koalitionsvertrag noch lang und steinig.mehr...

Urteil naht

13 Jahre Haft gefordert: Camperin vergewaltigt?

BONN 156 Monate Freiheitsentzug – das fordert die Staatsanwaltschaft im Fall gegen einen 31-Jährigen. Dieser soll im April in der Nähe von Bonn eine junge Frau bedroht und vergewaltigt haben. Am Donnerstag soll das Urteil fallen. Der Angeklagte hat zum Vorfall eine völlig andere Sichtweise.mehr...

Politik

Sachsens Regierungschef Tillich wirft nach Wahlschlappe hin

Dresden (dpa) Bei der Bundestagswahl jubelte die AfD in Sachsen - und löste die CDU als stärkste Kraft im Freistaat ab. Nun zieht Regierungschef Tillich persönliche Konsequenzen. Seine CDU wird kalt erwischt.mehr...