Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Joachim Meyerhoff schreibt oft in einer Bäckerei

Wien. Der Schriftsteller plaudert ein bisschen aus dem Nähkästchen und erzählt über den Prozess des Schreibens.

Joachim Meyerhoff schreibt oft in einer Bäckerei

Joachim Meyerhoff erzählt vom Schreiben. Foto: Ole Spata

Der in Wien lebende deutsche Schauspieler, Regisseur und Schriftsteller Joachim Meyerhoff schreibt nicht etwa in einem schicken Caféhaus an seinen Werken. Vielmehr sitze er am liebsten in einer einfachen Bäckerei in seinem Viertel, hinter den Toiletten, sagte er der Zeitschrift „Barbara“.

Meyerhoff, Jahrgang 1967, ist mehrfach ausgezeichnet und gehört zum Ensemble des Burgtheaters in Wien. Über seinen Schreibprozess sagte er: „Manchmal lache ich mich halb tot. Manchmal sitze ich auch da und weine. Und dann denke ich, ich habe nicht mehr alle Tassen im Schrank.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Buch

Leseclubs für Kinder in digitalen Zeiten

Köln. Schon Astrid Lindgren sagte: „Eine Kindheit ohne Bücher wäre keine Kindheit“. Hunderte Leseclubs bringen Kindern in ihrer Freizeit Bücher nahe. Das erhöht ihre Bildungschancen. Und könnte helfen, dass das gedruckte Kulturgut die Digitalisierung heil übersteht.mehr...

Buch

Rita Falk bekommt viel Post von Exilbayern

Straubing. Rita Falk ist eine Bestsellerautorin. Ihre Kriminalromane lesen nicht nur die Menschen in der Heimat, sondern auch viele Exilbayer. Jetzt verrät die Schriftstellerin, was ihre Bücher inspiriert.mehr...

Buch

Vargas Llosa sorgt sich um Konkurrenz durch Netflix

Bogota. Das Buch hat als Unterhaltungsmedium an Bedeutung verloren. Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa befürchtet sogar, es könnte Plattformen wie Netflix nicht überleben. Dennoch sieht auch er sich gerne Serien an.mehr...

Buch

Ben-Witter-Preis für Christian Bartel

Hamburg. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis wird am 10. September im Hamburger Literaturhaus verliehen. Die Auszeichnung erinnert an den 1993 gestorbenen Hamburger Schriftsteller und Journalist Ben Witter.mehr...

Buch

Bibliotheken sind die Schwimmbäder des 21. Jahrhunderts

Bremen. Anfangs dachten viele, das Internet sei ein Todesurteil für Bibliotheken. Ein Irrtum: Die Ausleihen gehen zwar zurück, aber die Besucherzahlen steigen. Viele Bibliotheken haben sich längst neu erfunden.mehr...