Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Jochen Bendel und die einsamen Tiere

München. Jochen Bendel hat ein großes Herz für Tiere. In seiner neuen Show sucht der Moderator und ausgebildete Hundetrainer neue Besitzer für Tiere aus dem Heim.

Jochen Bendel und die einsamen Tiere

Jochen Bendel mit seinen Hunden Khaleesi (Labrador, l) und Gizmo (Mops). Foto: Ursula Düren

Der Moderator und Synchronsprecher Jochen Bendel setzt im Umgang mit seinen Hunden auf gegenseitiges Verständnis. „Seinen Hund zu lieben, heißt auch lernen, ihn zu verstehen“, sagte der 50-Jährige anlässlich fünf neuer Folgen seiner Serie „Haustier sucht Herz“.

„Durch meine Ausbildung zum Hundetrainer habe ich gelernt, besser zu erkennen, was Hunde brauchen, aber auch was Halter brauchen.“ Oft sei es die Herausforderung, die Kommunikation zwischen Mensch und Tier zu verbessern. Der Münchner hat selbst zwei Hunde: Den Mops Gizmo und den Labrador Khaleesi.

Ab 17. Mai sucht Bendel im TV-Programm von Sat.1 Gold nach neuen Besitzern für Tiere, die im Heim oder in einer Pflegestelle untergebracht sind. „Speziell die Tiere, die schon lange im Tierheim leben, liegen mir besonders am Herzen“, erklärte er. „Gerade sie haben es nach vielen Jahren der Einsamkeit verdient, ein liebevolles Zuhause zu finden.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tipp des Tages

Plötzlich arm, plötzlich reich

Berlin. „Macht Geld wirklich glücklich?“ Sat.1 glaubt, diese Frage mit einem neuen Reality-TV-Format beantworten zu können. Tränen der Freude und der Wut gibt es schon in der ersten Folge. Doch tiefschürfende Erkenntnisse bleiben aus. Kritiker sehen sogar Gefahren.mehr...

Fernsehen

Schauspielerin Renate Delfs mit 93 gestorben

Flensburg. „Donna Leon“ oder „Nicht von schlechten Eltern“: Die Flensburgerin Renate Delfs wurde in einem Alter TV-Star, in dem andere ans Aufhören denken. Mit 93 Jahren ist die Schauspielerin nun in ihrer Heimatstadt gestorben.mehr...

Fernsehen

Ingo Zamperoni über die USA unter Präsident Trump

Berlin. Ingo Zamperoni kennt und mag die USA seit Langem. Aber das Land hat sich unter Donald Trump verändert. Nicht zuletzt für Journalisten ist die Arbeit schwieriger geworden. Die übertreiben es manchmal aber auch etwas - findet Zamperonis amerikanischer Schwiegervater.mehr...

Fernsehen

„Denver-Biest“ Joan Collins wird 85

Los Angeles. Sie zählte zu den verhasstesten TV-Frauen: Als „Denver-Biest“ Alexis Carrington wurde Joan Collins weltberühmt. Das ist Jahrzehnte her, doch mit 85 Jahren hat die Schauspielerin kaum an Biss verloren. Sie spricht über MeToo, Keime und Küsse.mehr...

Fernsehen

Dresdner „Tatort“ oben - Katie Fforde hält Abstand

Berlin. Ungewöhnlicher Wochentag: Der „Tatort“ lief am Montag - gefühlt war es jedoch ein Sonntag. Obwohl der Krimi nicht über die Acht-Millionen-Zuschauer-Marke kam, lag er beim Publikum klar vorn.mehr...