Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

John Williams deutet Ausstieg „Star Wars“ an

Los Angeles. Der Komponist und fünfache Oscargewinner denkt langsam ans Aufhören. Er ist inzwischen 86 Jahre alt. Beim für Dezember 2019 geplanten Titel „Episode IX“ von J.J. Abrams stehe er jedoch noch zur Verfügung, sagte er einem Radiosender.

John Williams deutet Ausstieg „Star Wars“ an

Der US-amerikanische Komponist John Williams (2016). Foto: Chris Pizzello

Der Komponist John Williams (86), der die Musik für die bisherigen acht „Star Wars“-Filme schrieb, will sich langsam aus Projekten um das Weltraummärchen zurückziehen.

Beim für Dezember 2019 geplanten Titel „Episode IX“ von J.J. Abrams stehe er noch zur Verfügung, sagte Williams dem Radiosender KUSC, aber danach soll wohl Schluss sein. „Es wird für mich eine Neuner-Serie abrunden und mir völlig genügen“, sagte Williams. Die Disney-Studios würden „Star Wars“-Projekte aber möglicherweise noch über „Jahrzehnte“ entwickeln.

Für seine Filmmusik wurde der heute 86-jährige Williams für 51 Oscars nominiert, fünf davon gewann er. Als er die Musik für den ersten „Star Wars“-Titel von 1977 komponierte, „ahnte keiner von uns, dass es einen zweiten Film geben würde“, sagte Williams. Nicht einmal der Regisseur George Lucas habe das damals für möglich gehalten. Heute habe er vermutlich mehr Musik für „Star Wars“ komponiert als Richard Wagner für seinen „Ring“-Opernzyklus, sagte Williams.

Der Mitte Dezember angelaufene Titel „Star Wars: Die letzten Jedi“ spielte bisher allein in den USA und Kanada rund 620 Millionen Dollar (502 Mio Euro) ein. „Episode IX“ soll die aktuelle Trilogie abschließen.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Filmbesprechung

Superhelden-Spektakel: „Avengers: Infinity War“

Berlin. Hulk, Black Widow, Iron Man, Captain America, Spider-Man und viele andere sind dabei, wenn sich die Avengers für ein weiteres Heldenabenteuer rüsten. Es geht gegen den vielleicht mächtigsten Bösewicht der Marvel-Welt.mehr...

Kino

Lola-Gala: Romy-Schneider-Film ist großer Favorit

Berlin. Die Herzen der Zuschauer fliegen Marie Bäumer für ihre Rolle als Romy Schneider zu. Bei der Berlinale ging der Film „3 Tage in Quiberon“ überraschend leer aus. Jetzt geht das Drama als Favorit ins Rennen beim 68. Deutschen Filmpreis.mehr...

Kino

Tom Hardy gibt „Venom“-Kostprobe

Los Angeles. Tom Hardy kommt in der Welt der Comic-Verfilmungen herum: Nach dem Batmanfilm „The Dark Night Rises“ aus dem DC-Kosmos, ist er jetzt bei Marvel gelandet.mehr...