Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Jüdische Gemeinde Unna empfängt Annette Kurschus

Umbau der Synagoge schreitet voran

Der Umbau des ehemaligen Bodelschwingh-Hauses zur neuen Synagoge für die Jüdische Gemeinde Unna kommt gut voran. Am Montag informierte sich Präses Annette Kurschus über den Fortschritt – schließlich war das Gebäude mal ein evangelisches Gemeindehaus.

Unna

von Anna Gemünd

, 02.07.2018
Jüdische Gemeinde Unna empfängt Annette Kurschus

Präses Annette Kurschus ließ sich von Rabbinerin Natalia Verzhbovska, Alexandra Khariakova und Irith Michelsohn den Umbau des einstigen evangelischen Gemeindehauses zur Synagoge erklären. Begleitet wurde sie von Superintendent Hans-Martin Böcker.sarad © Borys Sarad

In genau einem Jahr soll es soweit sein: Ende Juni 2019 soll der Umbau des ehemaligen evangelischen Bodelschwingh-Hauses an der Buderusstraße zur Synagoge der jüdischen Gemeinde Jüdischen Gemeinde „haKochaw“ abgeschlossen sein.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige