Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jugend bringt Gahlen auf die Siegerstraße

DEUTEN Die Paarung hatte viel versprochen und der Pokalfight zwischen Rot-Weiß Deuten und dem TuS Gahlen hielt es tatsächlich ein.

10.08.2008
Jugend bringt Gahlen auf die Siegerstraße

Dennis Uhlenbrock (li.) im Duell mit Gahlens Simon Strzemsky (re.).

Dass die Deutener am Ende mit leeren Händen da standen, hatten sie sich selbst zu zu schreiben. Das 1:0 durch einen Foulelfmeter von Michael Hellekamp - Jonas von Gostomski war von Gahlens Keeper Stefan Thiemann gelegt worden, spielte ihnen optimal in die Karten. Mit Richard Baron und von Gostomski hatten sie genau die Stürmer, die mit einem Konter die endgültige Entscheidung hätten herbeiführen können. Hätten ... Denn Deuten verpasste die frühzeitige Entscheidung und so fand Gahlen nach anfänglichen Stand- und Abstimmungsproblemen doch noch ins Spiel. Entscheidender Faktor waren dabei die Spielerwechsel. Mit den jungen Jens Wischerhoff und Christian Labetzsch bekam der TuS nach rund einer Stunde Oberwasser. Wischerhoff markierte auch das 1:1 (82.), doch postwendend ließ Marco Mattner wieder die Hausherren jubeln (83.). Die Entscheidung? Nein. Christian Labetzsch köpfte Gahlen in der 89. Minute in die Verlängerung - auch weil Stanley Stadler in der Nachspielzeit allein vorm Tor an Stefan Thiemann scheiterte. In der Verlängerung hatte der TuS dann den längeren Atem. Nach torloser erster Hälfte schaffte Christian Maas in der 107. Minute mit einer Kopfball-Bogenlampe die erste Führung für den Bezirksligisten. Die Rettungsversuche zweier Deutener Verteidiger auf der Linie waren vergeblich. Mit einem traumhaften Schuss aus 22 Metern unter die Latte krönte Jens Wischerhoff kurz darauf seine Leistung und versetzte Deuten den endgültigen k.o. (109.).

Lesen Sie jetzt