Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jugendliche über Schwerte

25.06.2018
Jugendliche über Schwerte

Wie den Schülern des FBG gefällt den meisten Jugendlichen an Schwerte: die Ruhr und die Natur. Paulitschke © Bernd Paulitschke

Eine Umfrage der Ruhr Nachrichten für die Serie „Jugend in Schwerte“ mit 50 Schülern des Friedrich-Bährens-Gymnasiums (FBG) und des Ruhrtal-Gymnasiums (RTG) ergab: Besonders gut gefallen den Jugendlichen an Schwerte die Ruhr und die Natur. 32 Schüler gaben das bei der Umfrage an. Ebenfalls häufig genannt wurden die Lage der Stadt und die Nähe zu Dortmund (11 Mal), das große Angebot an Restaurants und Kneipen (8 Mal), das große Angebot an Sportvereinen (6 Mal) und die Rohrmeisterei (ebenfalls 6 Mal). Ein großes Schwerter Problem hingegen ist für die Schüler die Verkehrssituation, sowie die Bus- und Bahnverbindungen. 34 der 50 befragten Schüler gaben an, dass ihnen das an Schwerte gar nicht gefällt. „Ich wünsche mir jemanden, der das Heft in die Hand nimmt und die schreckliche Verkehrssituation regelt“, meint zum Beispiel Jules Griga (17) vom FBG. Der häufigste Freizeit-Wunsch von Schwerter Jugendlichen war der Wunsch nach einem Kino. 32 von 50 befragten Schülern wünschten sich ein Kino. Bürgermeister Dimitrios Axourgos hatte im Wahlkampf versprochen, sich für ein Kino in Schwerte einzusetzen und möchte dieses Versprechen halten. Im Bereich Sport ist Schwerte mit 70 Vereinen gut aufgestellt. Marén Carle

Anzeige