Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jugendteams bevölkerten den Bahndamm

DEUTEN F1, F2, E1, E2, D und G. Eine Salve beim Schiffeversenken? Mitnichten. Es handelt sich um das Turnierprogramm, das die Jugendabteilung des SV Rot-Weiß Deuten traditionell am ersten Wochenende nach den Sommerferien abspulte.

21.08.2008
Jugendteams bevölkerten den Bahndamm

Hemd in die Hose? Wozu? Was zählt, ist der Ball!

Über 40 Mannschaften gingen bei sechs Turnieren an den Start und kämpften um Urkunden und Pokale.

Beim Spielfest der Minikicker oder G-Junioren gingen sechs Teams ins rennen und spielten nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“. Bei den Wettbewerben der Jüngsten wird auf eine Abschlusstabelle verzichtet. Bei ihnen soll es ausschließlich um den Spaß am Fußball und nicht um Sieger und Verlierer gehen. Auch bei den F-Junioren spielten alles sechs teilnehmenden Teams in einer Gruppe. Erster wurde am Ende der FC Gladbeck vor TuS Haltern, RW Deuten, FC Rhade, Wacker Gladbeck und BW Wulfen. Bei den F2-Junioren setzte sich TuS Haltern vor Wacker Gladbeck, SV Schermbeck, ETuS Haltern, JSG Deuten/Wulfen und dem SV Lembeck durch.

Den Turniersieg der E1-Junioren sicherte sich der VfB Hüls durch einen 2:0-Endspielsieg über Schermbeck. Platz drei ging durch ein 4:2 nach Neunmeterschießen über die SpVgg. Hagen 2 an Blau-Weiß Wulfen. SV Lembeck hieß der Sieger bei den E2-Junioren. Im Finale schlugen die Kicker vom Hagen den SV Schermbeck mit 4:2 nach Neunmeterschießen. Auf die gleiche Weise sicherte sich der FC Rhade gegen TuS Sythen mit einem 3:2 Platz drei. Auf den weiteren Plätzen landeten der VfB Hüls, BW Wulfen, RW Deuten und der TuS Sinsen. Spannend ging es auch im Finale der D-Junioren zu. Mit 5:4 behielt Blau-Weiß Wulfen schließlich nach Neunmeterschießen die Oberhand über die SG Langenbochum. Beide Teams hatten sich als Sieger ihrer Vorrundengruppe direkt fürs Endspiel qualifiziert. Platz drei ging an Grün-Weiß Nottuln, das die SG Essen-Schönebeck mit 1:0 schlug.

Lesen Sie jetzt