Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Junge Stimmen wecken Begeisterung

MARTEN Der Kinder- und Jugendchor des Gemischten Chores Dortmund-West lud zum Weihnachtskonzert in die Immanuel-Kirche am Bärenbruch ein.

von Von Katharina Ksiazek

, 18.12.2007
Junge Stimmen wecken Begeisterung

"Die kleine Strolche" und "Non poco Piano" gefielen nicht nur mit ihren gesanglichen Darbietungen in der evangelischen Immanuel-Kirche in Marten.

"Vor so vielen Leuten habe ich noch nicht gesungen. Es kommen dieses Mal nicht nur Familienangehörige, sondern auch Klassenkameraden und sogar unser Musiklehrer. Da ist man besonders aufgeregt", versichert Julia Lorenz (15) vom Jugendchor "Non poco Piano".

Der Kinderchor "Die kleinen Strolche" eröffnete das Konzert mit dem Singstück "Der Weihnachtsstern", dann präsentierte der Jugendchor "Non poco Piano" Weihnachtslieder aus aller Welt.

 "Es ist sehr aufregend für alle. Die Kleinen müssen singen und ein kleines Theaterstück aufführen, das ist schon eine große Leistung für Grundschüler", erklärt Andrea Schulz: "Im Jugendchor haben wir einige neue Mitglieder, für die das Konzert der erste große Auftritt ist. Die sind sicherlich auch aufgeregt." Lieder wie "Oh, little town of Bethlehem", "Heute Nacht ist Heilige Nacht", "Joy to the world" und viele weihnachtliche Lieder mehr erfüllten die Kirche und stimmten auf die Weihnachtszeit ein. Gesungen wurden deutsche, englische, aber auch zwei französische Lieder.

Auch für Laura Düring (14) war es der erste größere Auftritt: "Ich habe bis jetzt nur Keyboard gespielt und bin zusammen mit meiner Freundin neu dazu gestoßen. Ich singe gerne, und hoffentlich wird allen das Konzert gefallen und alle werden sich freuen."

Gefreut hat sich das Publikum allemal. Begeistert wurde applaudiert und am Schluss des Konzertes wurde auch das Publikum aktiv: Der Chor sang nämlich mit der Gemeinde das Weihnachtslied "Oh du fröhliche". "Die Stimmen waren sehr schön und auch melodiemäßig hat mir das Konzert sehr gut gefallen," versichert Besucherin Annegret Hastenteufel (68). Sie meint: "Ich hätte mir aber noch mehr deutsche Lieder gewünscht, da man dann auch den Text versteht. Trotzdem war es ein sehr schönes und weihnachtliches Konzert."

Schlagworte: