Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Junge aus Werne bei der WM

14.06.2018
Junge aus Werne bei der WM

Max von Bohlen (6.v.l.) war zur Fußball-WM in Russland.von bohlen

Werne. Eine ereignisreiche Woche liegt hinter Max von Bohlen. Der Junge aus Werne ist seit Freitag, 8. Juni, in Russland. Er ist Teilnehmer eines Projektes, das der Fußball-Weltverband Fifa zur WM organisiert hat. Max von Bohlen ist einer von zwei Deutschen, die mitmachen dürfen. Der Zwölfjährige spielt in der U12-Mannschaft des FC Schalke 04. Sein Trainer machte ihn auf das Projekt aufmerksam. Für Max war sofort klar, dass er mitmachen möchte. Nun durfte er tatsächlich nach Moskau reisen. Dort sammelte der Junge aus Werne interessante Erfahrungen. Zum Beispiel war er Kapitän seiner Mannschaft, die an einem Turnier mit 32 Teams teilnahm. Und er sprach die ganze Zeit englisch. Außerdem knüpfte er Freundschaften mit Kindern aus anderen Nationen. „Er ist schon sehr stolz und nimmt sicherlich ganz viel mit“, sagt seine Mutter Magdalena von Bohlen. Spannend wurde es auf jeden Fall immer, wenn die Kinder zum Training gefahren sind. Dann wurden die insgesamt 30 Busse von der Polizei begleitet und alle Ampeln schalteten auf Grün, damit die Busse durchfahren konnten. Das war alles sehr aufregend. Heute geht es für Max von Bohlen und seinen Vater, der ihn begleitet hat, wieder zurück nach Werne.

Andrea Wellerdiek

Lesen Sie jetzt