Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kinderheilstätte

Jutta Blienert ist neue stellvertretende Wohnheimleiterin

NORDKIRCHEN Die Diplom-Sozialpädagogin Jutta Blienert ist die neue stellvertretende Wohnheimleiterin in der Kinderheilstätte. Sie ist Nachfolgerin von Margarete Naerger, die über 30 Jahren diese Stelle hatte.

Jutta Blienert ist neue stellvertretende Wohnheimleiterin

Jutta Blienert ist die neue stellvertretende Wohnheimleiterin in der Kinderheilstätte in Nordkirchen.

In den vergangenen Monaten, seit dem 1. April,  konnte sie sich schon einleben und einarbeiten. „Es ist mir wirklich ein Anliegen, dass ich die gute Arbeit von Margarete Naerger weiterführen und ausbauen kann“, so Jutta Blienert über ihre Vorgängerin.

In Nordkirchen ist sie auch kein unbekanntes Gesicht. „Vor ganz langer Zeit habe ich schon mein Freiwilliges Soziales Jahr hier gemacht“, erinnert sie sich lachend. Von 2003 bis 2008 war sie außerdem die Leiterin einer Wohngruppe in der Heilstätte.Nachdem sie dann einige Zeit beim Caritas-Verband in Coesfeld beim Familienunterstützenden Dienst tätig war, ist sie in diesem Jahr in die Kinderheilstätte zurückgekehrt. Als stellvertretende Wohnheimleitung sorgt sie sich vor allem um den Erstkontakt mit Eltern, die sich für das Angebot in Nordkirchen interessieren.

„Die Eltern müssen wirklich begleitet und gestärkt werden. Die meisten stehen unter einem enormen Druck“, erzählt Blienert. „Es ist ja keineswegs so, als würden die Familien ihre Kinder ,weggeben‘. Die Kinder finden in den Wohngruppen unserer Einrichtung nur ein unterstützendes, zweites Zuhause. Erste Bezugspersonen bleiben immer die Eltern“, sagt sie weiter. Für Eltern, vor allem auch für die Kinder und Jugendlichen schnelle und unkomplizierte Lösungen von Problemen zu finden, ist daher ein weiteres Anliegen von Jutta Blienert.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tourismus in Nordkirchen

Geplantes Hotel soll Wirtschaft ankurbeln

Nordkirchen. Das Münsterland lockt vermehrt Touristen an. Noch nicht genug kommen nach Meinung der Verwaltung nach Nordkirchen. Das neue Hotel soll das ändern - und auch die Wirtschaft ankurbeln.mehr...

Ortslandwirt in Nordkirchen

Was macht eigentlich ein Ortslandwirt?

Nordkirchen Seit 24 Jahren ist Herbert Lütke Holz Ortslandwirt in Nordkirchen. Gerade wurde er für die nächste Amtszeit bestätigt. Bei seiner Arbeit geht es oft um Vermittlung zwischen den Landwirten und der Landwirtschaftskammer. Doch seine Aufgaben sind noch vielfältiger.mehr...

Pläne für den Capeller Dorfpark

Um diese sechs Projekte kümmert sich der Dorfverein im Moment

Capelle Rund um den Capeller Dorfpark wird sich in diesem Jahr einiges verändern. Das Dorfgemeinschaftshaus soll kommen und der Dorfverein hat zusätzlich noch weitere Projekte vorgestellt.mehr...

Staubsaugerautomaten aufgebrochen

Diebe knacken Staubsaugerautomaten in Selm, Olfen und Nordkirchen

Selm/Olfen/Nordkirchen Unbekannte Täter haben Staubsaugerautomaten an Tankstellen in Olfen, Nordkirchen und Selm aufgebrochen und Geld gestohlen. In Olfen kehrten sie an einen Ort sogar ein zweites Mal zurück.mehr...

Nach Sturm Friederike in Nordkirchen

Versicherung übernimmt nicht den ganzen Schaden am Hallenbad

Nordkirchen. Das durch das Orkantief Friederike beschädigte Hallenbaddach im Schlosspark in Nordkirchen ist notdürftig repariert worden. Doch noch weißt die Gemeinde nicht, wie hoch der Schaden an dem Gebäude ist. Wie hoch er auch sein wird, ganz zahlen wird die Versicherung nicht. mehr...

Nordkirchener Jugendliche im Einsatz für den guten Zweck

Firmlinge machen mit bei der „Aktion 1 Plus“

Nordkirchen Firmlinge der St.-Mauritius-Gemeinde haben am Samstag dafür gesorgt, dass viele Nordkirchener mehr einkauften, als eigentlich geplant. Das hatte einen besonderen Grund.mehr...