Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kagawa will für ManU im zentralen Mittelfeld spielen

Manchester (dpa) Der frühere Dortmunder Fußballprofi Shinji Kagawa spekuliert mit der zentralen Mittelfeldrolle bei seinem neuen Arbeitgeber Manchester United. Der 23-Jährige, der für Japan auf der linken Seite zum Einsatz kommt, glaubt, dass er zentral am effektivsten spielt.

Kagawa will für ManU im zentralen Mittelfeld spielen

Shinji Kagawa hofft auf eine zentrale Rolle im Mittelfeld von Manchester United. Foto: Kevin Kurek

Wie auf der Homepage des englischen Rekordmeisters zu lesen war, sagte Kagawa: «Ich will dort spielen. Ich fühle, dass ich auf dieser Position meinen besten Fußball spielen kann. Deshalb werde ich hart arbeiten, damit ich meinen Platz im Team bekomme.»

Ihm sei bewusst, dass er es bei diesem tief besetzten Kader schwer haben wird. «Es war keine einfache Entscheidung, zu ManU zu wechseln. Doch ich wollte diese Herausforderung», betonte der kleine Mittelfeldstar, der mit Borussia Dortmund die deutsche Meisterschaft gewonnen hat.

Neben Manchester sollen auch die Ligakonkurrenten Arsenal London, der FC Chelsea und Spaniens Meister Real Madrid an Kagawa interessiert gewesen sein. Doch der Spielmacher gibt zu, dass er sein Herz an den «Red Devils» verloren hat. «Ich hatte Gespräche mit anderen Clubs, doch United waren die ersten, die mir ein konkretes Angebot unterbreitet haben», meinte Kagawa: «Und je mehr ich mit den Clubbossen gesprochen habe, desto mehr habe ich gefühlt, dass United der richtige Verein für mich ist.»

Die Premier League ist für den Japaner die beste Liga der Welt. Hier würden so fantastische Clubs wie Manchester City, Arsenal, Liverpool oder Chelsea zusammen in einer Liga spielen. «In der Bundesliga waren die einzigen vergleichbaren Spiele gegen Bayern München», befand Kagawa.

Meldung Homepage Manchester United

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Internationaler Fußball

Leicester City trennt sich von Trainer Craig Shakespeare

Leicester (dpa) Der frühere englische Fußball-Meister Leicester City hat sich von seinem Trainer Craig Shakespeare getrennt. Der 53-Jährige wurde von seinen Aufgaben entbunden, nachdem Leicester am Montag im Heimspiel gegen West Bromwich Albion nur zu einem 1:1 gekommen war.mehr...

Internationaler Fußball

Manchester City siegt dank Sterling spät in Bournemouth

Bournemouth (dpa) Der frühere Bayern-Trainer Pep Guardiola hat mit Manchester City am dritten Spieltag der englischen Premier League einen kuriosen Sieg in der Nachspielzeit gefeiert.mehr...

Internationaler Fußball

Schindler freut sich auf Duell mit Harry Kane

Huddersfield (dpa) Der deutsche Fußballprofi Christopher Schindler steht in der englischen Premier League vor seiner wohl bislang schwierigsten Aufgabe. Am Samstag trifft der Abwehrchef von Neuling Huddersfield Town auf Tottenham Hotspur mit Englands Torschützenkönig Harry Kane.mehr...

Internationaler Fußball

Özil vor Comeback beim FC Arsenal

London (dpa) Der deutsche Fußball-Nationalspieler Mesut Özil steht nach längerer Verletzungspause offenbar vor seinem Comeback beim FC Arsenal.mehr...