Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kahlfrost ist für diese Pflanzen am gefährlichsten

Veitshöchheim. Einige Pflanzen vertragen keinen Frost. Hier ein Überblick, welche Gehölze der Hobbygärtner bei Kälte schützen muss.

Kahlfrost ist für diese Pflanzen am gefährlichsten

Eine dicke Schneedecke ist für Pflanzen ein guter Schutz vor extremen Temperaturen im Winter. Foto: Sven Hoppe/dpa

Für Gartenpflanzen ist im Winter nicht Schnee ein Problem, sondern der

Die Bayerische Gartenakademie rät zum Abdecken vor allem bei immergrünen Gehölzen wie Rhododendron, Zedern, Thuja, Felsenmispel, Kalmien, Pieris, Feuerdorn, Schneeball und Berberitzen.

In ungünstigen Lagen können auch im Winter ohnehin kahle Gehölze einen Frostschutz brauchen. Die Experten zählen dazu zum Beispiel Sommerflieder, Hibiskus, manche Ginster-Sorten, Buschklee, Bartblume und Schönfrucht.

Wird es wirklich bitterkalt, sollten sie zusätzlich eine 20 Zentimeter dicke Decke aus trockenem Laub erhalten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Garten und Umwelt

Wie Zimmerpflanzen das Zuhause in eine grüne Oase verwandeln

Berlin. Zimmerpflanzen sorgen für Akzente im Wohnzimmer, Büro, in der Küche und im Bad. Sie sind aber nicht nur eine schöne Dekoration: Frisches Grün kann das Wohlbefinden und Raumklima verbessern - und sogar den Speiseplan bereichern.mehr...

Garten und Umwelt

Blätter frischer Tulpen quietschen

Essen. Frische Tulpen verschönern schon jetzt den Tisch in der Wohnung. Zudem besitzen die Schnittblumen eine besondere Eigenschaft, die jedoch erst durch eine bestimmte Pflege hervorgebracht wird.mehr...

Garten und Umwelt

Empfindliche Farne im Frühjahr pflanzen

Bad Honnef. Farne eignen sich optimal, um schattige Ecken im Garten zu begrünen. Viele hier heimische Arten gelten als robust und pflegeleicht. Doch es gibt auch sensible Farnpflanzen. Sie setzt man am besten in den kommenden Wochen in die Erde.mehr...

Garten und Umwelt

Weidenkätzchen für Palmsonntag nur aus Garten holen

Essen. Katholiken bringen zur Weihe am Palmsonntag traditionell einen „Palmwedel“ mit. In Deutschland sind das meist Weidenkätzchen. Doch die Zweige dürfen nicht von Sträuchern aus der freien Natur abgeschnitten werden.mehr...

Garten und Umwelt

Gute Buchs-Alternativen fürs Grab

Bonn. Der Buchs wird gerne als Grabpflanze verwendet. Doch in letzter Zeit bereitet er vielen Nutzern Sorgen. Denn er ist häufig von Schädlingen befallen. Muss ein Buchs ausgetauscht werden, können widerstandsfähigere Sorten eine gute Alternative sein.mehr...