Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kaiserslautern startet Unternehmen Wiederaufstieg

Kaiserslautern (dpa) Der 1. FC Kaiserslautern hat unter seinem neuen Coach Franco Foda das Unternehmen Wiederaufstieg gestartet. 26 Fußball-Profis absolvierten vor der neuen Zweitliga-Saison im Fritz-Walter-Stadion die erste Trainingseinheit des Bundesliga-Absteigers.

Kaiserslautern startet Unternehmen Wiederaufstieg

Franco Foda nahm mit seinen Männern das Training auf. Foto: Martin Goldhahn

Der derzeit 31 Spieler umfassende Kader steckt noch mitten im Umbau. «Ich freue mich, dass es losgeht. Ich möchte eine kämpferische und spielstarke Truppe, die um den Aufstieg mitspielt», sagte Foda. Bei der Übungseinheit fehlten unter anderem die Neuzugänge Mimoun Azaouagh (VfL Bochum/grippaler Infekt) und Kwame Nsor (Vertrag beim FC Metz läuft noch bis zum 30. Juni), der griechische EM-Teilnehmer Konstantinos Fortounis und Oliver Kirch, der beim FC Augsburg im Gespräch ist.

Von den Neuverpflichtungen am Ball waren Albert Bunjaku (1. FC Nürnberg), Enis Alushi (SC Paderborn) und David Hohs (Alemannia Aachen). Weiterhin offen ist die Zukunft unter anderem des bisherigen Kapitäns Christian Tiffert. «Kein einziger Spieler ist außen vor», sagte Vorstandschef Stefan Kuntz, räumte aber auch ein: «Der Kader ist im Moment zu groß.»

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

2. Liga

Alle Bundesligisten und Zweitligisten erhalten Lizenz

Frankfurt/Main (dpa) Alle 36 Fußballvereine der 1. und 2. Bundesliga erhalten die Lizenz für die kommende Saison. Das teilte die Deutsche Fußball Liga(DFL) in Frankfurt/Main mit.mehr...

2. Liga

Pereira will bei 1860 München mehr Qualität sehen

München (dpa) Das Ergebnis stimmte, aber der neue "Löwen"-Coach erwartet mehr vom Fußball. Beim Sieg gegen Fürth sieht Vítor Pereira zu viel "Hin und Her". Zur Verbesserung soll die Einkaufstour des Investors beitragen.mehr...

2. Liga

Aue mit 0:1-Niederlage in Aachen

Aachen (dpa) Nach fünf Jahren 2. Bundesliga ist der Abstieg für Erzgebirge Aue kaum zu vermeiden. Die Sachsen verloren bei Alemannia Aachen durch einen späten Gegentreffer mit 0:1 (0:0) und haben bei fünf ausstehenden Spielen bereits acht Punkte Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze.mehr...

2. Liga

Jena erkämpft gegen Spitzenreiter Gladbach ein 2:2

Jena (dpa) Der FC Carl Zeiss Jena ist in der 2. Fußball-Bundesliga an einer faustdicken Überraschung knapp vorbeigeschrammt. Die abstiegsbedrohten Thüringer trennten sich vom Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach mit 2:2 (2:0).mehr...