Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kanada enttäuscht mit Nullnummer gegen Neuseeland

Edmonton (dpa) Kanada hat den zweiten Sieg bei der Frauenfußball-WM im eigenen Land verpasst. Gegen Neuseeland reichte es für den Gastgeber nur zu einem 0:0 in Edmonton.

Kanada enttäuscht mit Nullnummer gegen Neuseeland

Die Kanadierin Allysha Chapman (r) im Zweikampf mit Betsy Hassett aus Neuseeland. Foto: Mike Sturk

Trotz zahlreicher Chancen und überlegener Spielweise gelang dem Team um Starstürmerin Christine Sinclair vor 35 544 Zuschauern kein Treffer. Die größte Möglichkeit für Neuseeland vergab Amber Hearn, die in der 32. Minute einen Elfmeter an die Latte schoss.

Wegen eines heftigen Gewitters musste die deutsche Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus die Partie nach vier Minuten für etwa eine halbe Stunde unterbrechen. «Wir waren die bessere Mannschaft, aber wir hätten Tore schießen müssen», sagte Kanadas Trainer John Herdman.

Kanada (4 Punkte) hat als Tabellenführer der Gruppe A vor dem letzten Spiel gegen die Niederlande (3) in Montreal am Montag die besten Chancen, das Achtelfinale zu erreichen. Die Holländerinnen unterlagen nach ihrem Auftaktsieg über Neuseeland am Donnerstag den nun punktgleichen Chinesinnen (3) mit 0:1 (0:1). Shanshan Wang gelang der Siegtreffer gegen den WM-Neuling erst in der Nachspielzeit (90.+1).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Bundestrainerin Jones forciert Konkurrenzkampf um EM-Plätze

Erfurt (dpa) Bundestrainerin Steffi Jones hat den Konkurrenzkampf um die Plätze im EM-Team in der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft eröffnet. Die Partie gegen Kanada am Sonntag in Erfurt ist das letzte Länderspiel, ehe am 18. Juni die Vorbereitung auf die Europameisterschaft beginnt.mehr...

Frauenfußball

Starspielerin Sinclair möchte Nummer eins der Welt werden

Erfurt (dpa) Christine Sinclair ist die derzeit erfahrenste und torhungrigste Fußballerin der Welt. Trotz ihrer 33 Jahre hat sie noch große Ziele. Gegen Deutschland will sie zeigen, dass Kanadas Reise an die Weltspitze keine Utopie sein muss.mehr...

Frauenfußball

Kanadier nehmen wenig Notiz von ihrer Heim-WM

Montreal (dpa) Kanada ist nicht gerade das Mutterland des Fußballs. Von WM-Stimmung beim Frauen-Turnier ist in den sechs Spielorten nichts zu spüren. Dennoch sind die Kneipen und Sportbars voll - allerdings nicht wegen Fußball.mehr...

Frauenfußball

Tränen ohne Ende: Kanadas Titeltraum bei WM geplatzt

Vancouver (dpa) Aus der Traum! Als das 1:2 gegen England besiegelt war, erhoben sich mehr als 54 000 Fans von den Sitzen im BC Place Stadion und verabschiedeten ihr Team mit respektvollem Applaus.mehr...

Frauenfußball

Gastgeber Kanada eröffnet WM mit großen Hoffnungen

Edmonton (dpa) Die Fußball-Frauen aus Kanada gehen voller Elan und Zuversicht in ihre Heim-Weltmeisterschaft. «Ich brenne darauf, dass es nun endlich losgeht», sagte Karina LeBlanc vor dem Eröffnungsspiel des Gastgebers gegen China an diesem Samstag (24.00 Uhr MESZ) in Edmonton.mehr...

Frauenfußball

Gastgeber Kanada freut sich auf WM-Auftakt gegen China

Ottawa (dpa) In Kanada ist die Vorfreude auf die Fußball-WM der Frauen groß. Der Gastgeber gehört zu den Titelfavoriten. Trainer Herdman ist sicher: Seine Mannschaft kann mit dem großen Erwartungsdruck umgehen.mehr...