Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Karl Marx wird zum Ampelmännchen

Trier. Bei Rot stehen, bei Grün gehen! In Trier zeigt Karl Marx den Menschen den Weg.

Karl Marx wird zum Ampelmännchen

Der rote Karl Marx. Foto: Harald Tittel

Trier hat jetzt eine Karl-Marx-Ampel: Auf ihr leuchtet der Denker mit Rauschebart mal in Rot, mal in Grün. „Wir zeigen Flagge für Karl Marx“, sagte Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD) am Montag beim Anschalten der Fußgängerampel.

Anlass ist der 200. Geburtstag des in der Stadt in Rheinland-Pfalz geborenen Philosophen. Die Marx-Figur im Gehrock ist als Schablone auf der Ampel angebracht. Sie steht ganz in der Nähe von der Stelle, an der Anfang Mai eine große Karl-Marx-Statue aufgestellt werden soll.

Und es bleibt nicht bei der einen Ampel: Eine zweite werde in wenigen Wochen unweit des Geburtshauses von Karl Marx angeknipst, sagte Leibe.

Marx, einer der geistigen Väter des Kommunismus, wurde am 5. Mai 1818 in Trier geboren und verbrachte dort die ersten 17 Jahre seines Lebens. Im Jubiläumsjahr sind in Trier drei Sonderausstellungen plus 600 Einzelveranstaltungen geplant.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben

Schwetzingen feiert sein „weißes Gold“

Schwetzingen. Mit Stolz begeht die Stadt bei Heidelberg ihr Jubiläum als historisches Spargelanbaugebiet. Das Gemüse soll angeblich bereits einen US-Präsidenten begeistert haben.mehr...

Leben

Eisbärenbaby Nanook verzückt Tierfreunde

Gelsenkirchen. Höchster Knuddelfaktor, leider nicht zum Anfassen: Das Gelsenkirchener Eisbärenbaby Nanook tollt ab sofort auch draußen herum. Der Zoo hätte nichts gegen ein bisschen Starrummel und hat schon mal reichlich Plüschbären gekauft.mehr...

Leben

Türen aus dem New Yorker Chelsea Hotel werden versteigert

New York. Für wenig Geld eine coole Bleibe: Das legendäre Chelsea Hotel war bei Künstlern total angesagt. Jetzt wird es renoviert - und einige Türen sind über. Die werden jetzt versteigert.mehr...