Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Karl-May-Festspiele Elspe: Premiere von "Winnetou I"

Das Jahr 2012 markiert einen Neuanfang auf der Naturbühne im Sauerland. Die alte Garde geht. Festival-Erfinder Jochen Bludau gibt zum letzten mal den Shatterhand, Benjamin Armbruster Winnetou und „Momo“-Darstellerin Radost Bokel galoppiert als Winnetou-Schwester Ntscho-Tschi in diesem Jahr zum ersten mal über die Naturbühne.

/
Vom 23. Juni  bis zum 2. September wird auf der Naturbühne der Karl-May-Klassiker «Winnetou I» aufgeführt.
Vom 23. Juni bis zum 2. September wird auf der Naturbühne der Karl-May-Klassiker «Winnetou I» aufgeführt.

Foto: dpa

Die Schauspieler Radost Bokel (Nscho-Tschi) (l) in den Armen von Jochen Bludau (Old Shatterhand).
Die Schauspieler Radost Bokel (Nscho-Tschi) (l) in den Armen von Jochen Bludau (Old Shatterhand).

Foto: dpa

Bis zum 2. September erwarten die Veranstalter des privaten Festivals rund 180 000 Besucher.
Bis zum 2. September erwarten die Veranstalter des privaten Festivals rund 180 000 Besucher.

Foto: dpa

Der Schauspieler Jean-Marc Birkholz (Winnetou) trägt Radost Bokel auf den Armen. Bokel ist in diesem Jahr Winnetous Schwester Nscho-Tschi.
Der Schauspieler Jean-Marc Birkholz (Winnetou) trägt Radost Bokel auf den Armen. Bokel ist in diesem Jahr Winnetous Schwester Nscho-Tschi.

Foto: dpa

Rasante Ritte und spektakuläre Effekte sorgen bei der diesjährigen Winnetou-Inszenierung für eine unterhaltsame Bühnenshow.
Rasante Ritte und spektakuläre Effekte sorgen bei der diesjährigen Winnetou-Inszenierung für eine unterhaltsame Bühnenshow.

Foto: dpa

Anzeige
Schauspieler Jean-Marc Birkholz (l-r Winnetou) Radost Bokel (Nscho-Tschi) und Jochen Bludau (Old Shatterhand) sind noch bis zum 2. September auf der Naturbühne zu sehen.
Schauspieler Jean-Marc Birkholz (l-r Winnetou) Radost Bokel (Nscho-Tschi) und Jochen Bludau (Old Shatterhand) sind noch bis zum 2. September auf der Naturbühne zu sehen.

Foto: dpa

Das alljährlich aufgeführte Karl-May-Spektakel mit mehr als fünfzigjähriger Tradition wurde nach Angaben der Veranstalter bereits von mehr als 12,5 Millionen Menschen besucht.
Das alljährlich aufgeführte Karl-May-Spektakel mit mehr als fünfzigjähriger Tradition wurde nach Angaben der Veranstalter bereits von mehr als 12,5 Millionen Menschen besucht.

Foto: dpa

Spektakuläre Stunts sorgen bei der Inszenierung für spannende Unterhaltung.
Spektakuläre Stunts sorgen bei der Inszenierung für spannende Unterhaltung.

Foto: dpa

Vom 23. Juni  bis zum 2. September wird auf der Naturbühne der Karl-May-Klassiker «Winnetou I» aufgeführt.
Die Schauspieler Radost Bokel (Nscho-Tschi) (l) in den Armen von Jochen Bludau (Old Shatterhand).
Bis zum 2. September erwarten die Veranstalter des privaten Festivals rund 180 000 Besucher.
Der Schauspieler Jean-Marc Birkholz (Winnetou) trägt Radost Bokel auf den Armen. Bokel ist in diesem Jahr Winnetous Schwester Nscho-Tschi.
Rasante Ritte und spektakuläre Effekte sorgen bei der diesjährigen Winnetou-Inszenierung für eine unterhaltsame Bühnenshow.
Schauspieler Jean-Marc Birkholz (l-r Winnetou) Radost Bokel (Nscho-Tschi) und Jochen Bludau (Old Shatterhand) sind noch bis zum 2. September auf der Naturbühne zu sehen.
Das alljährlich aufgeführte Karl-May-Spektakel mit mehr als fünfzigjähriger Tradition wurde nach Angaben der Veranstalter bereits von mehr als 12,5 Millionen Menschen besucht.
Spektakuläre Stunts sorgen bei der Inszenierung für spannende Unterhaltung.