Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Karmann-Demo

/
Eine vieltausendköpfige Menschenmenge versammelte sich am Samstag vor dem Osnabrücker Rathaus.
Eine vieltausendköpfige Menschenmenge versammelte sich am Samstag vor dem Osnabrücker Rathaus.

Foto: Dieter Huge sive Huwe

Müssen sie "malochen bis zum Untergang"? Das befürchteten die Demonstranten am Samstag in Osnabrück.
Müssen sie "malochen bis zum Untergang"? Das befürchteten die Demonstranten am Samstag in Osnabrück.

Foto: Dieter Huge sive Huwe

Viele Kinder von Karmann-Mitarbeitern waren unter den Demonstranten.
Viele Kinder von Karmann-Mitarbeitern waren unter den Demonstranten.

Foto: Dieter Huge sive Huwe

Die "schottische Methode": Mit Dudelsack zogen Karmann-Arbeiter vors Werkstor:
Die "schottische Methode": Mit Dudelsack zogen Karmann-Arbeiter vors Werkstor:

Foto: Dieter Huge sive Huwe

Tausende Menschen zogen vor das Osnabrücker Rathaus. Sie forderten, die Arbeit in der Region zu erhalten.
Tausende Menschen zogen vor das Osnabrücker Rathaus. Sie forderten, die Arbeit in der Region zu erhalten.

Foto: Dieter Huge sive Huwe

Demonstration von Mitarbeitern des Karmann-Standortes Rheine.
Demonstration von Mitarbeitern des Karmann-Standortes Rheine.

Foto: Dieter Huge sive Huwe

Christophers Forderung ist unmissverständlich. Der Junge hält seine Botschaft während der Demonstration und bei der Kundgebung vor dem Rathaus mit Ausdauer hoch.
Christophers Forderung ist unmissverständlich. Der Junge hält seine Botschaft während der Demonstration und bei der Kundgebung vor dem Rathaus mit Ausdauer hoch.

Foto: Dieter Huge sive Huwe

Eine vieltausendköpfige Menschenmenge versammelte sich am Samstag vor dem Osnabrücker Rathaus.
Müssen sie "malochen bis zum Untergang"? Das befürchteten die Demonstranten am Samstag in Osnabrück.
Viele Kinder von Karmann-Mitarbeitern waren unter den Demonstranten.
Die "schottische Methode": Mit Dudelsack zogen Karmann-Arbeiter vors Werkstor:
Tausende Menschen zogen vor das Osnabrücker Rathaus. Sie forderten, die Arbeit in der Region zu erhalten.
Demonstration von Mitarbeitern des Karmann-Standortes Rheine.
Christophers Forderung ist unmissverständlich. Der Junge hält seine Botschaft während der Demonstration und bei der Kundgebung vor dem Rathaus mit Ausdauer hoch.