Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Marktmacht-Missbrauch?

Kartellamt nimmt Facebook ins Visier

BONN Nach dem jahrelangen Druck deutscher Datenschützer steht Facebook nun auch im Visier des Bundeskartellamts. Die Wettbewerbsbehörde geht dem Verdacht nach, dass Facebook bei den Vertragsbestimmungen zur Verwendung von Nutzerdaten seine mögliche marktbeherrschende Stellung missbraucht.

Kartellamt nimmt Facebook ins Visier

Das Bundeskartellamt nimmt Facebook unter die Lupe.

Kartellamtspräsident Andreas Mundt informierte am Mittwoch über das Verfahren. Eine Facebook-Sprecherin erklärte in einer ersten Reaktion: „Wir sind überzeugt, dass wir das Recht befolgen und werden aktiv mit dem Bundeskartellamt zusammenarbeiten, um dessen Fragen zu beantworten.“

Zielgenaues Werben 

Facebook erhebe von seinen Nutzern in großem Umfang persönliche Daten und ermögliche durch die Bildung von Nutzerprofilen Werbekunden ein zielgenaues Werben, teilte das Bundeskartellamt mit. Es müsse geprüft werden, „ob die Verbraucher über die Art und den Umfang der Datenerhebung hinreichend aufgeklärt werden“.

Es gebe erhebliche Zweifel an der Zulässigkeit der Vorgehensweise des Unternehmens, betonte die Behörde. Ein solcher Verstoß könne auch kartellrechtlich relevant sein, wenn ein Zusammenhang mit der dominierenden Stellung des Unternehmens bestehe. Diverse deutsche Datenschützer und Verbraucherorganisationen werfen Facebook schon seit einiger Zeit vor, zu viele Daten zu erheben und dies nicht transparent genug zu tun. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zukunft weiter offen

Insider dementiert Tengelmann-Einigung in Bayern

NRW Die Zukunft der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann mit ihren 15.000 Beschäftigten bleibt offen. Es gebe noch keine Einigung zu den Kaiser's-Tengelmann-Filialen in Berlin und Bayern, sagte ein Insider und dementierte damit anderslautende Berichte. Auch zu den Filialen in NRW ist nach diesen Informationen noch keine Lösung in Sicht.mehr...

Missbrauch der Marktmacht?

Bundeskartellamt eröffnet Verfahren gegen Facebook

Bonn Facebook hat eine neue Baustelle in Deutschland: Wettbewerbshüter nehmen das Online-Netzwerk unter die Lupe. Dabei geht es um die Fragen, ob Facebook eventuell gegen Datenschutzrecht verstößt und dies etwas mit einer möglichen marktbeherrschenden Stellung zu tun hat.mehr...

Umsatzeinbußen im Shop

Schwankende Benzinpreise nerven selbst Tankwarte

Minden Das schnelle Auf und Ab der Preise an der Tankstelle geht nicht nur Autofahrern gehörig auf die Nerven, sondern auch den Pächtern. Denn durch die mittlerweile berechenbare Preissenkung zum Feierabend verlieren die Tankwarte Umsatz im Tankstellenshop zu Frühstückszeiten. Und davon leben sie.mehr...

Wirtschaft

Kartellamt verhängt hohe Geldbußen gegen Wellensteyn und P&C

Bonn (dpa) Wegen verbotener Preisabsprachen hat das Bundeskartellamt Geldbußen von rund 10,9 Millionen Euro gegen den Kleidungshersteller Wellensteyn und die Handelskette Peek & Cloppenburg Düsseldorf verhängt.mehr...