Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Alle Artikel zum Thema: Katar

Katar

Buenos Aires. Die Anzahl der WM-Teilnehmer soll nach dem Willen des südamerikanischen Fußball-Verbandes CONMEBOL bereits 2022 und damit vier Jahre früher von 32 auf 48 erhöht werden. Eine entsprechende Anfrage übermittelte CONMEBOL-Präsident Alejandro Dominguez auf dem Kongress der südamerikanischen Konföderation dem FIFA-Chef Gianni Infantino. Alle zehn Mitgliedsverbände unterstützen den Wunsch, wie Dominguez mitteilte. Im Januar 2017 hatte die FIFA entschieden, ab der WM 2026 die Teilnehmerzahl auf 48 zu erhöhen. Dies hatte vor allem in Europa Kritik ausgelöst.mehr...

Buenos Aires. Die Anzahl der WM-Teilnehmer soll nach dem Willen des südamerikanischen Fußball-Verbandes CONMEBOL bereits 2022 und damit vier Jahre früher von 32 auf 48 erhöht werden.mehr...

Berlin. Ein jesidisches Paar freut sich auf seine Hochzeit. Dann überfällt in dem Film „Reseba - The Dark Wind“ die Terrormiliz IS das Dorf der beiden. Nichts ist mehr wie zuvor.mehr...

Berlin. Vor knapp vier Jahren stürmten IS-Terroristen im Irak das Sindschar-Gebirge. Für Tausende Jesiden begann eine furchtbare Leidenszeit. Von ihr erzählt das Drama „Reseba - The Dark Wind“, in dem ein Liebespaar im Mittelpunkt steht.mehr...

Doha. Zahlreiche Arbeiter auf den Baustellen für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar erhalten in den kommenden zwei Jahren eine Entschädigung von insgesamt rund 5 Millionen Dollar (rund 4,1 Millionen Euro).mehr...

Reise und Tourismus

22.03.2018

Skytrax: Das sind die besten Flughäfen der Welt

London. Auf diese Hitliste schauen Airports und Flugpassagiere mit Spannung: Skytrax hat die besten Flughäfen der Welt gekürt. Dabei ging es auch um den saubersten Flughafen und den mit den besten Shopping-Möglichkeiten. Hier sind die Ergebnisse.mehr...

Doha. Beim ersten Rennwochenende der Motorrad-WM-Saison 2018 duelliert sich Marcel Schrötter mit prominenten Gegnern und wird Siebter. Philipp Öttl schimpft hingegen nach einem unverschuldeten Sturz auf seinen Unfallgegner. Und im MotoGP geht das Duell Marquez-Dovizoso weiter.mehr...

Doha. Wenn die Motorrad-Piloten am Wochenende in Katar ihre WM-Saison beginnen, sind nur noch zwei deutsche Stammfahrer dabei. Die Zukunft des Sports in Deutschlands sieht wegen des Mangels an Talenten düster aus.mehr...

Doha. In der Motorrad-WM sind in der neuen Saison nur noch zwei Deutsche dabei. Spannend dürfte vor allem der Titelkampf in der MotoGP werden. Offen ist noch die TV-Situation.mehr...

Doha. Der deutsche Golfprofi Sebastian Heisele hat das Qatar Masters mit einer starken Top-Ten-Platzierung beendet. Der 29-Jährige aus Dillingen spielte im Doha Golf Club eine 68er-Schlussrunde und wurde am Ende mit insgesamt 274 Schlägen Achter.mehr...

Doha/Katar. Der fünf Jahre alte deutsche Galopper Noor Al Hawa hat erneut den zweiten Platz in einem Millionenrennen in Katar belegt. In der mit einer Million US-Dollar (rund 812 000 Euro) dotierten „HH The Emir's Trophy“ mussten sich der Hengst und sein Jockey Eduardo Pedroza nach 2400 Metern nur knapp The Blue Eye mit Harry Bentley geschlagen geben. Mit Jockey-Star Frankie Dettori im Sattel wurde der Amerikaner Money Multiplier Dritter.mehr...

Doha. Der fünf Jahre alte deutsche Galopper-Hengst Noor Al Hawa startet am Samstag in einem Millionenrennen in Katar. Ein Jahr nach seinem zweiten Platz im gleichen Rennen bestreitet er die HH The Emir’s Trophy, die mit einer Million US-Dollar (rund 812 000 Euro) dotiert ist. Eduardo Pedroza reitet den von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh trainierten Galopper. In seiner Karriere hat Noor Al Hawa bisher fast 650 000 Euro verdient, ein Drittel davon bei seinem zweiten Platz in Katar vor einem Jahr.mehr...

Doha. Tennisspielerin Julia Görges hat sich beim WTA-Turnier in Katar eine Hüftverletzung zugezogen und deswegen ihren Start beim Turnier in Dubai in der kommenden Woche abgesagt.mehr...

Doha. Deutschlands beste Tennisspielerinnen Angelique Kerber und Julia Görges sind beim WTA-Turnier in Doha im Viertelfinale gescheitert. Kerber verlor 6:7 (4:6), 6:1, 3:6 gegen die dänische Weltranglisten-Erste Caroline Woziacki und verpasste den Einzug ins Halbfinale.mehr...

Doha. Angelique Kerber hat ihre Auftakthürde in Doha problemlos gemeistert. Gegen Samantha Stosur braucht Deutschlands Tennis-Nummer eins nicht einmal eine Stunde zum Einzug ins Achtelfinale. Auch Julia Görges kommt eine Runde weiter, benötigt aber drei Sätze zum Sieg.mehr...

Doha. Mona Barthel ist beim Tennisturnier in Doha trotz einer kämpferisch starken Leistung in der ersten Runde ausgeschieden. Die 27-Jährige aus Neumünster verlor ihre Auftaktpartie gegen die Polin Agnieszka Radwanska 6:3, 3:6, 5:7.mehr...

Berlin. Schlüsselfigur Mohamed Bin Hammam bricht in der Affäre um die Fußball-WM 2006 in Deutschland sein Schweigen. Für entscheidende Aufklärung zur ominösen Zahlung von 6,7 Millionen Euro aus Deutschland über die Schweiz nach Katar sorgt jedoch auch die Aussage des früheren FIFA-Vizepräsidenten nicht. Der katarische Unternehmer bestätigte in der ZDF-„Sportreportage“ lediglich, dass er das Geld erhalten habe. Den Zweck der Zahlung ließ Bin Hammam aber offen und bestreitet eine damit verbundene Bestechung aus Deutschland.mehr...

Berlin. Schlüsselfigur Mohamed Bin Hammam bricht in der Affäre um die Fußball-WM 2006 in Deutschland sein Schweigen. Für entscheidende Aufklärung zur ominösen Zahlung von 6,7 Millionen Euro aus Deutschland über die Schweiz nach Katar sorgt jedoch auch die Aussage des früheren FIFA-Vizepräsidenten nicht. Der katarische Unternehmer bestätigte in der ZDF-„Sportreportage“ lediglich, dass er das Geld erhalten habe. Den Zweck der Zahlung ließ Bin Hammam aber offen und bestreitet eine damit verbundene Bestechung aus Deutschland.mehr...

Berlin. Ex-FIFA-Vize Mohamed Bin Hammam bricht in der Affäre um die WM 2006 sein Schweigen. Für entscheidende Aufklärung zur ominösen Millionen-Zahlung sorgt er jedoch nicht. Fragen zum Zweck der Zahlung bleiben. Weiter im Fokus: Die Rolle von Franz Beckenbauer.mehr...

München. Als Auslaufmodelle sehen sich Ribéry (34) und Robben (33) beim FC Bayern nicht. Das Flügelduo kämpft in der Rückrunde um Titel und um neue Verträge. Mehrere Faktoren werden dabei ausschlaggebend sein.mehr...

Erste Bundesliga

07.01.2018

Gomez, Ujah, Wagner: Die Rückkehrer treffen

Düsseldorf. Die Bayern sind schon wieder in Torlaune. Auch die Verfolger Schalke 04 und der BVB gewinnen ihre ersten Testspiele. Rückkehrer wie Gomez oder Ujah sind auf Anhieb erfolgreich. Der Bundesliga-Tabellenletzte Köln sammelt mit einem Erfolg beim Blitzturnier Selbstvertrauen.mehr...

Doha. Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich hat nach einer zwischenzeitlichen Erkrankung die achte und letzte Trainingseinheit des FC Bayern München im Wintercamp in Katar wieder komplett mit der Mannschaft bestreiten können.mehr...

Doha. Trotz „kleiner Handicaps“ bewertet Jupp Heynckes das Trainingslager in Katar als vollen Erfolg. Der Triple-Coach hat „großen Spaß“ mit seinem Team, auch wenn Hummels und Lewandowski pausieren müssen. Im Testspiel gegen Al-Ahli empfiehlt sich der neue Ersatz-Torjäger.mehr...

Doha. Das Trainingslager in Katar bewertet Jupp Heynckes trotz kleinerer Probleme als vollauf gelungen. Der 72-Jährige blickt „optimistisch“ auf die Rückrunde, die seine letzte als Bayern-Trainer werden soll. Wagner gefällt ihm, Robben und Ribéry traut er noch einmal Großes zu.mehr...

Nizza. Der niederländische Fußball-Profi Wesley Sneijder wechselt nach nur einem halben Jahr bei OGC Nizza nach Katar zu Al Gharafa SC. Der 33-Jährige werde nach Katar reisen, um dort den Medizincheck zu absolvieren, teilte der französische Club mit.mehr...

Doha. Nach zwei Jahren mit zahlreichen Verletzungen sieht sich Fußball-Nationalspieler Jérôme Boateng endlich wieder nahe an seiner körperlichen Topverfassung.mehr...

Doha. Ohne Peter Hermann hätte es das Trainer-Comeback von Jupp Heynckes beim FC Bayern nicht gegeben. Eine Millionenablöse war für den ewigen Assistenten fällig. Im Trainingslager gibt der „Co“ den Ton an.mehr...

Doha. Thomas Müller und James Rodríguez sind beim FC Bayern Kollegen, aber auch Konkurrenten. Einiges eint den Ur-Bayern und die Real-Leihgabe, manches trennt das ungleiche Duo. Im WM-Jahr haben beide viel vor.mehr...

Erste Bundesliga

03.01.2018

Salihamidzic hält sich bei Goretzka zurück

Doha. Der FC Bayern München will in der Personalie Leon Goretzka nicht öffentlich vorpreschen. Sportdirektor Hasan Salihamidzic bestätigte im Trainingslager in Katar lediglich das Interesse des deutschen Fußball-Rekordmeisters an dem Nationalspieler des FC Schalke 04.mehr...

Doha. Sandro Wagner hat den Konkurrenzkampf beim FC Bayern mit vollem Elan aufgenommen. Die Joker-Rolle mag er nicht, auch wenn sich der Mann hinter Toptorjäger Lewandowski durchaus auf Bank-Zeiten einstellt.mehr...

Doha. Der Start ins neue Jahr verläuft beim FC Bayern nicht nach Plan. Im Trainingslager in Doha verletzt sich Neuer-Vertreter Ulreich an der Hand. Zwei weitere Stammspieler können nicht mit dem Team trainieren.mehr...

Doha. Bis Sonntag will Triple-Coach Heynckes die Bayern-Profis in der Wüste schwitzen lassen. Mit dabei ist auch ein neuer Millionenstürmer, dem der erfahrene Coach einiges zutraut. Doha soll ein gutes Omen sein.mehr...

München. Bayern-Trainer Jupp Heynckes hat sich sehr positiv über Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka geäußert. „Das ist ein guter Junge, der gefällt mir“, sagte Heynckes am Dienstag in München vor dem Abflug des FC Bayern ins Trainingslager nach Katar.mehr...

München. 2013 legte Jupp Heynckes mit dem FC Bayern im Wintercamp in Doha die Grundlagen für eine historische Erfolgssaison. Ohne zwei Topspieler - aber mit einer wertvollen neuen Option - geht es wieder in die Wüste.mehr...

Doha. Wegen anhaltender Ellenbogenprobleme hat der frühere Tennis-Weltranglisten-Erste Novak Djokovic sein geplantes Comeback erneut verschieben müssen. Der Serbe sagte seine Teilnahme am ATP-Turnier in der kommenden Woche in Doha ab.mehr...

Doha. Die deutschen Springreiter haben bei der letzten Etappe der Global Champions Tour schwach abgeschnitten. Beim Großen Preis von Doha kam Marco Kutscher als Bester nur auf Rang 17.mehr...

Barcelona. Die spanische Fußball-Legende Xavi Hernandez will nach der laufenden Saison seine aktive Laufbahn beenden. Der frühere Kapitän des FC Barcelona und langjährige Nationalspieler sagte der spanischen Zeitung „Sport“, er strebe danach eine Karriere als Trainer an. mehr...

Bern. Den ganzen Tag befragen Schweizer Ermittler den Boss von Paris Saint-Germain Nasser al-Khelaifi zum FIFA-Korruptionsskandal. Gab es Bestechung? Al-Khelaifi gab sich entspannt. Die Ermittlungen gehen weiter.mehr...

Bern. Die Schweizer Bundesanwaltschaft befragt den Präsidenten des französischen Fußball-Erstligisten Paris Saint-Germain (PSG), Nasser al-Khelaifi, zum FIFA-Korruptionsskandal.mehr...

Paris. Der katarische Sport-Geschäftsmann Nasser al-Khelaifi hat sein Erscheinen bei der Schweizer Justiz im Rahmen eines Bestechungs-Verfahrens bestätigt.mehr...

Doha. Rückenschwimmer Christian Diener hat beim Schwimm-Weltcup in Doha zwei weitere Siege gefeiert. Der 24 Jahre alte Potsdamer gewann nach seinem erfolgreichen Abschneiden am Vortag mit Platz eins auf der 100-Meter-Strecke am Donnerstag jeweils über 50 Meter und 200 Meter auf der Kurzbahn.mehr...

Riad. Das soziale Netzwerk Snapchat hat den Kanal des katarischen Nachrichtensenders Al-Dschasira in Saudi-Arabien auf Druck der Regierung gesperrt. Es sei bedauernswert, dass eine große Plattform wie Snap Inc. damit beginne, Medieninhalte zu zensieren, teilte Al-Dschasira mit.mehr...

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dringt auf Verhandlungen über ein Ende der seit mehr als drei Monaten laufenden Blockade des reichen Golfemirats Katar.mehr...

Riad/Doha. „Sehr schnell einen Deal aushandeln“ wollte US-Präsident Trump in der diplomatischen Krise zwischen Katar und seinen Golfnachbarn. Er brachte die Herrscher auch erstmals gemeinsam ans Telefon. Über das Gesprochene eskaliert der Streit aber nun erneut.mehr...

Korruption in Millionenhöhe

27.05.2015

Polizei nimmt sechs FIFA-Funktionäre fest

ZÜRICH Dem Fußball-Weltverband FIFA droht kurz vor der Präsidentschaftswahl der nächste große Skandal. Schweizer Behörden nahmen in einem Hotel in Zürich sechs Fußball-Funktionäre fest. Auch FIFA-Vizepräsident Jeffrey Webb soll darunter sein.mehr...

Zuvor Festnahmen von Funktionären

27.05.2015

FIFA: Strafverfahren wegen WM-Vergaben

ZÜRICH Schweizer Behörden haben in einem Hotel in Zürich sechs Fußball-Funktionäre festgenommen. Auch FIFA-Vizepräsident Jeffrey Webb ist darunter. Zudem wurde unabhängig davon am Mittwoch ein Strafverfahren um die Vergaben der Fußball-WM 2018 an Russland und 2022 an Katar eröffnet. Der Skandal spitzt sich zu.mehr...

Internationaler Fußball

21.05.2015

Xavi verlässt Barça nach 24 Jahren Richtung Wüste

Barcelona (dpa) Auf den großen Fußball-Bühnen wird man ihn vermissen: Mittelfeldstar Xavi, wegen seines genauen Pass-Spiels «Computer» genannt, verlässt den FC Barcelona und geht nach Katar. Auf der Suche nach dem «Ersatzmann» blickt Barça nach Medienberichten auch nach Deutschland.mehr...

Internationaler Fußball

17.05.2015

Titel nur Trostpreis: PSG will Champions League gewinnen

Paris (dpa) Dank der Kohle aus Katar ist Paris Saint-Germain zum dritten Mal in Serie französischer Meister geworden. Nun peilt das Starensemble um Zlatan Ibrahimovic am 30. Mai auch einen nationalen Rekord an. So richtig zufrieden sind aber nicht alle bei PSG.mehr...

Hannover (dpa) Drei Wochen währte die Führungskrise bei VW. Bei der Hauptversammlung fehlt der Verlierer des Machtkampfes, Ex-Chefaufseher Piëch - ein ungewohntes Bild. Die Gewinner würdigen seine Verdienste. Wer wird Nachfolger des Auto-Patriarchen? Und ändert sich die Konzernstruktur?mehr...

Internationaler Fußball

23.04.2015

Europarat fordert Neuvergabe der WM an Katar 2022

Straßburg (dpa) Der Europarat mobilisiert die öffentliche Meinung immer wieder zum Kampf gegen Korruption im Fußball-Weltverband FIFA. Die Fußball-Funktionäre sollten endlich aufräumen, um dem Image-Schaden vom Sport abzuwenden, der auch durch die WM-Vergabe 2022 entstand.mehr...

ZÜRICH Die erste Winter-WM ist beschlossene Sache. Das Finale 2022 in Katar soll am 18. Dezember stattfinden - so wollte es auch FIFA-Chef Blatter. Das Eröffnungsspiel am 20. November muss noch bestätigt werden.mehr...

Internationaler Fußball

20.03.2015

WM-Termin für Katar 2022 steht - doch was kommt jetzt?

Zürich (dpa) Der Termin für die Katar-WM ist fix. Auch die Kompensationszahlungen wurden schnell geregelt - zumindest für die Spitzenclubs. Jetzt wird an dem Spielkalender gebastelt. Andere brennende Fragen zur WM am Golf bleiben - wohl bis zum Turnier in gut sieben Jahren.mehr...

Internationaler Fußball

20.03.2015

Rauball attackiert FIFA: «Großer Fehler»

Frankfurt/Main (dpa) In der Debatte um die hochumstrittene WM 2022 in Katar hat Liga-Präsident Reinhard Rauball noch einmal massiv den Fußball-Weltverband FIFA attackiert.mehr...

Internationaler Fußball

20.03.2015

Katar-WM sorgt für manches Novum

Zürich (dpa) Alle bisherigen 836 Spiele der WM-Geschichte seit 1930 fanden zwischen dem 27. Mai und dem 30. Juli statt. Die frühen Sommermonate sind seit jeher der traditionelle Turnierzeitraum.mehr...

Internationaler Fußball

19.03.2015

Winter-WM perfekt - Katar bleibt maximales FIFA-Ärgernis

Zürich (dpa) Keine WM hat schon Jahre vor dem Anstoß für so viel Emotionen gesorgt wie das Turnier in Katar 2022. Mit der Entscheidung für ein Turnier im Winter ist zumindest die Termindebatte nun beendet. Andere Themen bleiben brisant und werden auch FIFA-Präsident Blatter beschäftigen.mehr...

Internationaler Fußball

19.03.2015

Katar bleibt maximales Ärgernis für FIFA-Chef Blatter

Zürich (dpa) Keine WM hat schon Jahre vor dem Anstoß für so viel Emotionen gesorgt wie das Turnier in Katar 2022. Mit der Entscheidung für ein Turnier im Winter wird die Termindebatte nun beendet. Andere Themen bleiben aber brisant und werden die FIFA und ihren Präsidenten beschäftigen.mehr...

Internationaler Fußball

18.03.2015

Die wichtigsten Themen des FIFA-Exekutivkomitees

Zürich (dpa) Das FIFA-Exekutivkomitee entscheidet bei seiner Sitzung am Donnerstag und Freitag über den genauen Termin der viel kritisierten WM 2022 in Katar. Die 25 Mitglieder der sogenannten Fußball-Weltregierung fällen aber noch andere Entscheidungen.mehr...

Internationaler Fußball

17.03.2015

Die Verlierer einer Winter-WM: Gründe der Katar-Gegner

Zürich (dpa) Die Fußball-WM 2022 in Katar ist für die FIFA ein PR-Desaster. Und das schon seit der Vergabe 2010. Nun legt das Exekutivkomitee den genauen Termin fest und wieder ist Kritik von vielen Seiten gewiss. Die Reihe der Gegner eines Winterturniers am Golf ist lang.mehr...

Berlin (dpa) Eintracht Frankfurts Vorstandschef Heribert Bruchhagen hat für die im Spätherbst 2022 wegen der Fußball-WM in Katar wohl notwendige Bundesliga-Pause die Einführung eines extra Wettbewerbs angeregt.mehr...

Riad (dpa) Alle für Badawi: Der Fall des saudischen Bloggers ist für Vizekanzler Gabriel bei seinem Besuch in Saudi-Arabien eine harte Nuss. Kann er für Badawi etwas herausholen, oder schadet die große Öffentlichkeit eher?mehr...

Berlin (dpa) Saudi-Arabien ist kein Land, mit dem Gabriel auf Anhieb warm wird. «Schwierig», sagt er beim Abflug in das islamische Königreich. Viele wollen ihm noch etwas mitgeben auf die Reise - Aktivisten, Unionsfraktionschef Kauder und die Grüne Claudia Roth.mehr...

Internationaler Fußball

01.03.2015

DFL-Chef Seifert hat Zweifel an europäischem WM-Boykott

Frankfurt/Main (dpa) DFL-Chef Christian Seifert zweifelt an einer Solidarität Europas bei der Debatte um die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar.mehr...

Dortmund (dpa) Ligapräsident Reinhard Rauball hat den Fußball- Weltverband FIFA scharf für die bevorstehende Verlegung der WM in Katar kritisiert und die Forderung nach Kompensationszahlungen unterstrichen.mehr...

Internationaler Fußball

24.02.2015

Reaktionen zum Termin für WM 2022 in Katar

Berlin (dpa) Der Terminvorschlag der FIFA-Task-Force für eine Fußball-WM im November und Dezember 2022 ruft zahlreiche kritische Reaktionen hervor. Eine Übersicht:mehr...

Hamburg (dpa) HSV-Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer hat sich skeptisch zu Plänen des Weltverbandes FIFA geäußert, die Fußball-WM 2022 in Katar in den Monaten November und Dezember auszuspielen.mehr...

DOHA Franz Beckenbauer sagte es als Erster: Die WM 2022 in Katar kann nicht im Sommer stattfinden. Die Suche nach einem Ersatztermin zog sich hin. Zu vielfältig sind die Interessen im Milliardengeschäft des internationalen Fußballs. Dafür machten sich die Protagonisten des Welt-Fußballs stark.mehr...

Paris (dpa) Für Paris geht es in der Champions League gegen Chelsea nicht nur um Revanche und den Viertefinal-Einzug. Den Fußball-Neureichen, dank Millionenzuschüsse aus Katar in die europäische Spitze gehievt, könnte im Falle einer Schlappe der Geldhahn zugedreht werden.mehr...

Internationaler Fußball

27.01.2015

Barca denkt über Ende von Katar-Werbepartnerschaft nach

Barcelona (dpa) Der FC Barcelona denkt über eine Ende der lukrativen Zusammenarbeit mit Trikotsponsor Qatar Airways wegen der sozialen Probleme in dem Golfstaat nach.mehr...

Toulouse (dpa) Airbus hat mit der Auslieferung seines jüngsten Großraumflugzeugs A350 XWB (Extra Wide Body) begonnen. In einer feierlichen Zeremonie übernahm Qatar Airways in Toulouse das erste Exemplar des neuen Langstreckenflugzeugs des europäischen Flugzeugbauers.mehr...

Internationaler Fußball

16.12.2014

Europas Topligen für WM 2022 von Mai bis Juni

Berlin (dpa) Die europäischen Spitzenvereine und Top-Ligen wehren sich weiter gegen eine Verschiebung der Fußball-WM 2022 in den Winter. Als neuen Termin schlagen die beiden Organisationen nun den Zeitraum zwischen 5. Mai und 4. Juni vor.mehr...

Internationaler Fußball

03.11.2014

FIFA: Katar-WM im April und Mai 2022 keine Top-Option

Zürich (dpa) Die WM 2022 bleibt ein Konfliktfall. Der Vorschlag der europäischen Spitzenclubs für ein Turnier im April und Mai wurde von der FIFA nicht abgelehnt, aber dezent als zweitrangig eingestuft. Beim Weltverband präferiert man offenbar die Option im November/Dezember.mehr...

Internationaler Fußball

30.10.2014

Topclubs für WM-Finale am 29. Mai 2022

München (dpa) Eine extreme Hitze-WM in Katar soll Fußballern und Fans erspart bleiben. Die FIFA diskutiert eine Verlegung vom Sommer in den Winter. Die Club-Vereinigung ECA schlägt als Termin nun April/Mai vor. So will sie eine Austragung mitten in der Saison 2021/22 vermeiden.mehr...

Berlin (dpa) Panzer für Saudi-Arabien oder Katar? Deutsche Rüstungsexporte sind ein Dauer-Streitthema in der Politik. Nun hat die Bundesregierung neue Lieferungen an arabische Staaten genehmigt.mehr...

Berlin (dpa) Panzer für Saudi-Arabien oder Katar? Deutsche Rüstungsexporte sind ein Dauer-Streitthema in der Politik. Nun hat die Bundesregierung neue Lieferungen an arabische Staaten genehmigt.mehr...

Internationaler Fußball

26.09.2014

Emir von Katar zu WM 2022: Bereit für Sommer und Winter

Berlin (dpa) Der Emir von Katar hat erneut die umstrittene Fußball-WM 2022 in seinem Land verteidigt und die Bereitschaft für eine Austragung im Sommer oder Winter bekräftigt.mehr...

Internationaler Fußball

22.09.2014

Zwanziger erstaunt mit Aussage zur Katar-WM

Berlin (dpa) Das Thema WM in Katar erhitzt weiter die Gemüter. Jetzt hat sich FIFA-Exekutivkomitee-Mitglied Theo Zwanziger überraschend klar gegen die Weltmeisterschaft in dem Wüstenstaat ausgesprochen. Der OK-Chef dagegen verteidigt das umstrittene Turnier in acht Jahren.mehr...

Internationaler Fußball

24.07.2014

Blatter spricht mit Katars Emir über Stadionarbeiter

Berlin (dpa) FIFA-Präsident Joseph Blatter hat bei einem Treffen mit dem Emir von Katar die Situation von Arbeitern für die Stadienneubauten der Fußball-WM 2022 thematisiert.mehr...

WM-Vergabe 2022

08.06.2014

Weitere Korruptionsvorwürfe gegen Katar

BERLIN Kurz vor der WM in Brasilien sind weitere Korruptionsvorwürfe im Zuge der Endrunden-Vergabe 2022 nach Katar aufgekommen. Im Mittelpunkt steht wieder der Ex-Funktionär Bin Hammam. Nach den neuen Vorwürfen haben nun die ersten beiden Großsponsoren des Weltverbandes FIFA eine rasche Aufklärung des Skandals gefordert.mehr...

London Ausgerechnet kurz vor Beginn des Spektakels in Brasilien gerät auch die Fußball-WM 2022 wieder massiv unter Beschuss. Ein Bericht der "Sunday Times" enthüllt, dass vor der Vergabe des Turniers im Jahr 2010 Geld geflossen sein soll.mehr...

Berlin (dpa) Der Emir von Katar hat Vorwürfe zurückgewiesen, der reiche Golfstaat versorge die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) mit Geld.mehr...

Berlin (dpa) Der Emir von Katar hat Vorwürfe zurückgewiesen, der reiche Golfstaat versorge die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) mit Geld.mehr...