Kauder dämpft Hoffnungen auf besseres Verhältnis zur Türkei

,

Berlin

, 18.02.2018, 21:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach der Freilassung des Journalisten Deniz Yücel aus türkischer Haft hat Unionsfraktionschef Volker Kauder Hoffnungen auf ein besseres Verhältnis zur Türkei gedämpft. Die Freilassung bedeute nicht, dass nun alle Probleme in den bilateralen Beziehungen ausgeräumt seien, sagte Kauder der „Rheinischen Post“. Er listete eine Reihe von Missständen auf: „Wir denken nur an andere Inhaftierte, darunter auch Deutsche, die ebenfalls unter rechtsstaatlich fragwürdigen Bedingungen in den Gefängnissen sitzen.“ Yücels Haft habe die Beziehungen zur Türkei schwer belastet.

Schlagworte: