Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Kaum zu bremsen"

ASSELN Vier Gruppen. Zwei Bälle. Ein Spiel: Fußball. Die 7 d des Asselner Immanuel-Kant-Gymnasiums strengt sich an, probiert bei der schwarzgelben Stunde sämtliche Profi-Übungen unter den wachen Blicken von BVB-Jugendspieler Kai Bastian Evers aus.

von Von Hilke Schwidder

, 17.10.2007
"Kaum zu bremsen"

Beste Freundinnen im BVB-Dress: Anita und Katharina hatten viel Spaß bei der schwarzgelben Stunde am Immanuel-Kant-Gymnasium.

23 Kinder dribbeln, passen, zielen Richtung Torwand. Auch die zwölfjährige Julia bugsiert das Leder mit großem Eifer vor sich her. Das schmale Mädchen versinkt beinahe im schwarzgelben Trikot, und aus dem runden Halsausschnitt schaut ein strahlendes Gesicht hervor. "Ich war noch nie im Stadion. Aber ich bin für den BVB. Ja klar."

Dieser Mittwochvormittag bringt den Asselnern eine Ausnahme, ein spannendes Intermezzo, die schwarzgelbe Stunde von BVB und Ruhr Nachrichten. Sportlehrerin Ellen Kaufmann (29) steht an der Seitenlinie und schmunzelt. "Uns gefällt's richtig gut. Die Schüler haben schon heute Morgen Fußball gespielt - und waren kaum noch zu bremsen."

Mädchen gefällt Fußball immer besser

Seit einigen Jahren steigere sich auch das Interesse der Mädchen an diesem Sport. "Das Spiel ist im Kommen. Und die Mädels sind genauso motiviert wie die Jungen", stellt die Sportlehrerin fest.

Wenige Schritte entfernt wartet der zwölfjährige Falko Schöneberg auf seinen Einsatz. Er stoppt gekonnt den Ball, setzt zum Dribbeln an. "Ich spiel' beim SC Husen Kurl", sagt er später. Da kenne er die meisten Übungen. Und wie ein guter Kicker im Signal Iduna Park die Fans mitreißt - Falko hat's schon oft erlebt. Seine Augen glänzen.

Der Junge nickt begeistert, dann schnellt der Ball wieder dicht am Hallenboden auf ihn zu. Nächster Einsatz. Und Kai Bastian Evers schaut genau hin.

Mehr Infos zur Schwarzgelben Stunde unter: www.schwarzgelbestunde.de

Schlagworte: