Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kein Ausschank von Fiege-Pils mehr bei Bochum Total

Neuer Partner

Abgedreht: Auf dem Musikfestival Bochum Total fließt kein Fiege-Pils mehr durch die Zapfhähne. Das zur Bitburger Gruppe gehörende König Pilsener löst die heimische Brauerei als Premium Partner bei dieser Veranstaltung ab.

BOCHUM

von Von Andrea Wellerdiek

, 02.10.2013 / Lesedauer: 2 min
Kein Ausschank von Fiege-Pils mehr bei Bochum Total

Im nächsten Jahr müssen die Fans bei Bochum Total ohne Bier von Moritz Fiege feiern.

Dies sei auch mit der Brauerei Fiege, die seit 1997 Premium Partner war, möglich gewesen, so der Veranstalter. Fiege habe nun aber seine Marketingkampagnen anders ausgerichtet, so Gloria. Für eine Stellungnahme waren die Verantwortlichen der Fiege-Brauerei am Dienstag nicht zu erreichen.Neben dem exklusiven Ausschank hat sich der neue Partner weitere Werbe-Aktionen gesichert. „König Pilsener ist ein starker nationaler Partner, der andere Möglichkeiten hat, für und mit einer Veranstaltung zu werben. Das war die folgerichtige Konstellation“, sagt Gloria, der mit anderen potenziellen Partnern verhandelte. Vertragdetails verriet Gloria nicht. Weitere Engagements zwischen Fiege und Cooltour wie etwa beim Open Air Kino auf dem Fiege-Brauhof bleiben bestehen.

Auf der Facebook-Seite von Bochum Total hagelt es heftige Kritik. „Skandal“ und „Boykott von Bochum Total“ ist dort zu lesen. „Das ist typisch für Social Media. Darüber mache ich mir nicht so viele Gedanken. Wenn einige Besucher nur wegen des Bieres gekommen sind und nicht wegen des musikalischen Programms, dann kann ich denen auch nicht helfen“, sagt Markus Gloria. Er glaubt nicht an einen Besucherrückgang. Für viele Bochumer ist der Bier-Wechsel aber nichts anderes als abgedreht.