Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kein Fußballspiel möglich

Kein Fußballspiel möglich

Aus dem Deckel der Bewässerungsanlage ragen Schrauben. Der Befestigungsring, der rundum um eingeklebt wird, wurde komplett entfernt.witte Foto: Marcel Witte

Ickern. Ein Fußballplatz muss, speziell im Sommer, auch gewässert werden. Selbst ein Kunstrasenplatz braucht Wasser, obwohl dieser ja gar nicht wachsen kann. Aber bei warmen Temperaturen heizt sich auch der Boden des Platzes auf und das kann im schlimmsten Fall zu Hautverbrennungen durch die Reibung führen.

Um den Platz zu bewässern, sind an mehreren Stellen die Schächte einer Bewässerungsanlage angebracht. Per Knopfdruck lassen sich dann die Rasensprenger herausfahren.

Doch auf dem Kunstrasenplatz in der Glückauf-Kampfbahn in Ickern sind zwei Abdeckungen dieser Anlagen beschädigt worden. Wahrscheinlich in der Nacht von Freitag auf Samstag. Das ist sehr ärgerlich für die Fußballer der Vereine SC Arminia Ickern und SF Habinghorst/Dingen, die auf dem Platz ihre Heimspiele austragen. Da durch die Beschädigungen, unter anderem ragen Schrauben aus dem Deckel der Bewässerungsanlage heraus, Verletzungsgefahr herrscht, mussten am vergangenen Wochenende alle Spiele abgesagt werden.

Vorerst kann nun auf dem Kunstrasenplatz kein Spiel mehr stattfinden, bis die Abdeckungen repariert sind. Es kann nur trainiert werden, allerdings auch nur in der Mitte des Platzes. Marcel Witte

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

KINA Castrop-Rauxel

Was tun bei Erkältung und Schnupfen?

Castrop-Rauxel. In ganz Deutschland gibt es zur Zeit sehr viele Menschen, die an der Grippe erkrankt sind. In ganz Deutschland? Nein, denn Castrop-Rauxel hat in diesem Jahr ziemliches Glück gehabt, zumindest was die schweren Grippefälle anbelangt. Leichtere Infektionen, also Erkältungen und Schnupfen, sind zwar ebenfalls unangenehm, aber nicht ganz so gefährlich. Von diesen leichteren Infekten gibt es in der Stadt recht viele, das ist aber relativ normal für die kalte Jahreszeit. So sagen es die Ärzte und Vertreter der Krankenhäuser in der Stadt.mehr...

KINA Castrop-Rauxel

Nach Wut kommt Trauer

Henrichenburg Die Kinder an der Grundschule Alter Garten in Henrichenburg sind traurig. Sie rechnen damit, dass sie den Bolzplatz mit seinen vier Toren und den lieb gewonnenen Spielgeräten aufgeben müssen. Neben der Schule sollen neue Häuser gebaut werden und der Bolzplatz wird dafür gebraucht, sagen die Einen. Andere sagen, man könnte auch über eine andere Lösung nachdenken. Und den Bolzplatz an der alten Stelle lassen. Darüber streiten jetzt schon seit mehreren Wochen die SPD und die Grünen, auch die FDP und die Partei „Die Linke“ haben dazu eine genaue Meinung. Einig sind sich alle, dass erst neue Häuser gebaut werden dürfen, wenn ein Ersatz für den alten Bolzplatz da ist. Den will die Stadt vor der Schule errichten lassen. Auch da gibt es unterschiedliche Meinungen, wer das bezahlen soll. Ein paar Jungs aus der 4 b finden es besonders doof, dass es dann nur noch ein Fußballfeld geben soll. Richtig wütend waren die Kinder bei diesem Thema auch schon, da haben sie dem Bürgermeister einen Brief geschrieben. Der hat versprochen, dass er sie mal besuchen kommt. Im Kinder- und Jugendparlament wollen die Delegierten vom Alten Garten in der nächsten Sitzung sagen, warum sie jetzt so traurig sind. Abi Schlehenkampmehr...

KINA Castrop-Rauxel

Zwölf Kinder in einer Kita sind krank

Obercastrop. Im Kindergarten Swabedoo in Obercastrop sind jetzt zwölf Kinder auf einmal krank geworden. Alle haben Durchfall und müssen deswegen zu Hause bleiben. Gesunde Kinder dürfen zwar in die Kita gehen, aber die Erzieher sagen, dass es besser ist, wenn sie bei den Eltern oder Großeltern bleiben, damit sie nicht auch noch krank werden. Denn häufig sind Erreger, die Durchfall verursachen, hoch ansteckend. Das Gesundheitsamt kümmert sich jetzt auch darum. Die Mitarbeiter dort müssen herausfinden, warum die Kinder alle krank geworden sind.mehr...

KINA Castrop-Rauxel

Weg mit dem ganzen Müll

Castrop-Rauxel. Die Familie Brüggemann-Knipp versucht seit Mittwoch wieder, weniger Müll zu erzeugen. Sie knüpfen das an die Fastenzeit, die Mittwoch begonnen hat und bis Ostern dauert. Zur Fastenzeit verzichten viele Menschen auf etwas, die Familie verzichtet in diesem Sinne auf Nahrungsmittel aus Plastikverpackungen.mehr...

KINA Castrop-Rauxel

Brand in Tiefgarage

Castrop. In einer Tiefgarage an der Wasserwerkstraße/Oberen Münsterstraße hat es gebrannt. Manchmal sind an Bränden defekte Stromleitungen, Gewitter, oder brennende Kerzen Schuld. Dieses Feuer wurde aber vermutlich mutwillig gelegt. Das bedeutet, dass eine bislang unbekannte Person das Feuer ganz bewusst unter einem Auto angezündet und es so in Brand gesteckt hat. Vor vier Jahren ist das in der gleichen Garage schon einmal passiert. Damals ging es um einen Streit zwischen zwei Nachbarn, bei dem einer das Auto des anderen anzündete.mehr...

KINA Castrop-Rauxel

Gute Fahrt mit 39 Jahren

Castrop-Rauxel. Seit 1938 wurde vom Autohersteller Volkswagen (VW) der Käfer produziert. 40 Jahre lang stellte VW dieses Modell in Deutschland her, dann war 1978 damit Schluss. Doch immer noch fahren einige Käfer auf den Straßen – auch in Castrop-Rauxel.mehr...