Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Keith Richards entschuldigt sich bei Mick Jagger

New York. Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards ist berühmt für seine Scherze. Und wenn er mal über das Ziel hinausstößt, hat er auch die Größe für eine Entschuldigung.

Keith Richards entschuldigt sich bei Mick Jagger

Keith Richards (r) hat seinen Scherz bereut und Mick Jagger um Verzeihung gebeten. Foto: Alejandro Ernesto/EFE

Rolling Stones-Gitarrist Keith Richards hat sich bei Mick Jagger für einen Witz auf dessen Kosten entschuldigt. „Ich bedauere zutiefst die Äußerungen von mir über Mick im 'WSJ', die völlig daneben waren“, schrieb er am Mittwoch auf Twitter. Er habe sich persönlich entschuldigt.

Zuvor hatte Richards Jagger im „Wall Street Journal“ als alten Lustmolch bezeichnet, nachdem dieser im Dezember 2016 mit 73 Jahren zum achten Mal Vater geworden war. „Es ist Zeit für einen Schnitt - man kann in dem Alter kein Vater sein. Diese armen Kinder!“ scherzte Richards.

Jagger hat acht Kinder von fünf Frauen. Er war bereits 2014 Urgroßvater geworden, als die Tochter seiner ältesten Tochter Jade Jagger ein Kind bekam.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leute

Kardashian-Schwestern schließen ihre Modeläden

Los Angeles. Vor zwölf Jahren eröffnete der erste Modeladen der Kardashian-Schwestern. Später kamen weitere hinzu. Jetzt wollen die drei Stars sie schließen. Den Grund teilte Kim mit.mehr...

Leute

König Willem-Alexander: Kinder sollten viel draußen spielen

Twello. Der niederländische König findet, dass seine Töchter manchmal zu lang am Computer sitzen anstatt sich draußen aufzuhalten. Seine drei Mädchen teilen seine Ansicht nicht immer.mehr...

Leute

„Politische Gründe“: Portman sagt Israel-Reise ab

New York/Tel Aviv. Oscar-Preisträgerin Natalie Portman sollte mit dem „jüdischen Nobelpreis“ ausgezeichnet werden. Nun sagt sie wegen „jüngster Ereignisse in Israel“ ab. Israels Kulturministerin reagiert empört.mehr...