Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Keller: Verhältnis zur Mannschaft „sehr gut“

Berlin. Der beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Union Berlin am 4. Dezember beurlaubte Trainer Jens Keller hat sich ein weiteres Mal überrascht über das Vorgehen des Vereins-Vorstandes geäußert.

Keller: Verhältnis zur Mannschaft „sehr gut“

Jens Keller wurde vom Vorgehen des Vereins überrascht. Foto: Britta Pedersen

„Es gab keine Anzeichen, deshalb war ich auch sehr überrascht, dass es so gekommen ist“, sagte der 47-Jährige in einem Interview im „Inforadio“ des RBB.

„Es war relativ kurz. Der Verein hat mir seine Entscheidung gesagt. Ich habe das zur Kenntnis genommen und mich dann verabschiedet.“ Anschließend sei er zu den Spielern in die Kabine gegangen. „Die Mannschaft konnte das auch nicht nachvollziehen, weil wir intern ein sehr gutes Verhältnis hatten, sehr respektvoll“, sagte Keller.

Gerüchten, er habe während seiner Zeit als Cheftrainer bei Union mit anderen Vereinen verhandelt, trat Keller entschieden entgegen: „Ich habe jegliche Angebote und Anfragen mit dem ersten Anruf abgewiegelt, weil ich mich hier wohl gefühlt habe und mit dem Verein und der Mannschaft etwas aufbauen wollte.“

Keller war seit Sommer 2016 im Amt. Der 1. FC Union verpasste in der vergangenen Saison mit dem vierten Platz nur knapp den Aufstieg in die Bundesliga.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zweite Bundesliga

Duisburg vor dem Durchmarsch - Dietz: „Alles mitnehmen“

Duisburg. Geht da noch mehr? Aufsteiger MSV Duisburg kletterte in der 2. Liga bereits bis auf den vierten Platz und will noch höher hinaus. Jetzt kommen die „dicken Brocken“, am Sonntag tritt der MSV in Nürnberg an.mehr...

Zweite Bundesliga

Schweizer Kaenzig wird Vorstandssprecher beim VfL Bochum

Bochum. Der frühere Bundesliga-Manager Ilja Kaenzig wird neuer Vorstandssprecher des Fußball-Zweitligisten VfL Bochum. Der 44 Jahre alte Schweizer löst den bisherigen kaufmännischen Vorstand Wilken Engelbracht ab. Das teilte der Club mit.mehr...

Zweite Bundesliga

1. FC Nürnberg länger ohne Torjäger Ishak

Nürnberg. Der 1. FC Nürnberg muss im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga mehrere Wochen ohne Torjäger Mikael Ishak auskommen. Der 24 Jahre alte Schwede zog sich beim 0:0 beim FC St. Pauli einen Innenbandriss im linken Knie zu.mehr...

Zweite Bundesliga

Nürnberg verpasst gegen St. Pauli Sprung an Tabellenspitze

Hamburg. Nach der Niederlage von Fortuna Düsseldorf hatte der 1. FC Nürnberg die große Chance, die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga zu übernehmen. Dazu benötigte der FCN einen Sieg beim FC St. Pauli. Doch es reicht nur zum 0:0.mehr...

Zweite Bundesliga

Dutt will VfL Bochum vor Abstieg in 3. Liga bewahren

Bochum. Bei der Suche nach einem neuen Coach hat der VfL Bochum mittlerweile Routine. Nur wenige Tage nach der Trennung von Fußball-Lehrer Rasiejewski präsentierte der kriselnde Zweitligist in Dutt einen überraschenden Nachfolger.mehr...