Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Neuausrichtung geplant

Kettcar-Hersteller Kettler meldet Insolvenz an

ENSE Der Kettcar-Hersteller Kettler hat Insolvenz angemeldet. Ziel sei es, den Sport- und Freizeitartikel-Hersteller mit Hilfe eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung neu auszurichten, betonte eine Firmensprecherin am Mittwoch. Das operative Geschäft laufe uneingeschränkt weiter.

Kettcar-Hersteller Kettler meldet Insolvenz an

Das Bild zeigt ein Kind mit einem Kettcar der Firma Kettler aus den 60er Jahren. 15 Millionen der Kinder-Tretfahrzeuge haben sich seit 1962 weltweit verkauft.

Das Familienunternehmen aus dem sauerländischen Ense beschäftigt allein in Deutschland rund 1100 Mitarbeiter. Das Unternehmen betonte, der Insolvenzantrag sei zum Schutz der Firma notwendig geworden, um die "unabgestimmte Übernahme durch einen Finanzinvestor zu vermeiden und das Unternehmen neu auszurichten". Das Amtsgericht Arnsberg berief den Insolvenzexperten Christoph Schulte-Kaubrügger von der Kanzlei White & Case zum vorläufigen Sachwalter.

Größter Erfolg: das Kettcar

Mitte April hatte bereits das Wirtschaftsmagazin "Bilanz" über die existenzbedrohliche Krise des Traditionsunternehmens berichtet. Demnach habe die Commerzbank einen Kredit in Höhe von zwölf Millionen Euro zurückgefordert. "Um das angeschlagene Freizeitgüter-Unternehmen zu retten, soll Alleineigentümerin und Geschäftsführerin Karin Kettler 40 Millionen Euro benötigen" hieß es.

Schon damals war von mehrere Investoren die Rede, die sich um einen Einstieg bei Kettler bemühten. Darunter die amerikanische Beteiligungsgesellschaft Carlyle, der Frankfurter Mittelstandsbeteiliger Tempus Capital und der Schweizer Sportartikelgroßhändler Trisport.

Steiler Aufstieg nach dem Krieg

Die Firma Kettler hatte in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland einen steilen Aufstieg erlebt. Heinz Kettler, der 2005 verstorbene Unternehmensgründer und Vater der heutigen Eigentümerin Karin Kettler, machte ein Vermögen mit Gartenmöbeln, Sportgeräten, Fahrrädern und Spielwaren. Zu den größten Erfolgen gehörte das Kettcar, der Kettler 1960 erfand.

Außerdem nimmt die Firma für sich in Anspruch, das weltweit erste Aluminium-Fahrrad auf den Markt gebracht zu haben. Nach Kettlers Tod im Jahr 2005 fuhr das Unternehmen Verluste in Millionenhöhe ein. Branchen-Experten machen dafür die teure Produktion in Deutschland und mangelnde Innovationen verantwortlich.

Verlagerung der Produktion

Durch einen Einstieg von Investoren drohe dem Unternehmen, das rund 1000 Mitarbeiter hat, die Verlagerung der Produktion ins Ausland, hieß es in dem "Bilanz"-Bericht. Dieses Szenario ist durch den Gang in die Insolvenz zunächst einmal abgewendet worden.

Zum 50. Geburtstag (2012)

Kettcar: Kleine Freiheit auf vier Rädern

Ense Vier Räder, Sitz, Lenkrad und zwei Pedale mit Kettenantrieb. Viele Kinder haben auf einem Kettcar ihre Runden als Nachwuchs-Rennfahrer gedreht. Das Kindertretfahrzeug der Sauerländer Firma Kettler hat sich in den letzten 50 Jahren 15 Millionen Mal verkauft.mehr...

Von dpa

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Kettcar-Hersteller Kettler will Insolvenzverfahren 2015 abschließen

Ense (dpa) Das Familienunternehmen Kettler will sein Insolvenzverfahren schnell abschließen. Über den Personalabbau unter den 1100 Beschäftigten bei dem Kettcar-Hersteller soll noch in diesem Monat entschieden werden.mehr...

Wirtschaft

Kettcar-Hersteller Kettler meldet Insolvenz an

Ense (dpa) Der Kettcar-Hersteller Kettler hat Insolvenz angemeldet. Ziel sei es, den Sport- und Freizeitartikel-Hersteller mit Hilfe eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung neu auszurichten, betonte eine Firmensprecherin. Das operative Geschäft laufe uneingeschränkt weiter.mehr...

Zum 50. Geburtstag (2012)

Kettcar: Kleine Freiheit auf vier Rädern

Ense Vier Räder, Sitz, Lenkrad und zwei Pedale mit Kettenantrieb. Viele Kinder haben auf einem Kettcar ihre Runden als Nachwuchs-Rennfahrer gedreht. Das Kindertretfahrzeug der Sauerländer Firma Kettler hat sich in den letzten 50 Jahren 15 Millionen Mal verkauft.mehr...

Tapsige Fellknäuel

Elf Welpen in einem Wurf

Schermbeck "Hier ist was los.“ Selten hat dieser Satz so gestimmt wie bei Hobbyzüchterin Birgit Hohenhinnebusch am Mittwochmorgen. Der Grund: Elf herumtollende Hundewelpen, die alle von der Appenzeller-Sennenhündin Bella vor rund einem Monat auf die Welt gebracht wurden.mehr...

Irrwege im Feld

Einmal durchs Maislabyrinth der Familie Terhardt

LIPPRAMSDORF Mit Tom und Sabrina Gromzik und Ralf Bücker aus Hullern waren wir unterwegs im Maislabyrinth der Familie Terhardt in Lippramsdorf. Verlaufen haben wir uns zwar nicht, aber der Weg durchs Labyrinth war nicht gerade einfach zu finden.mehr...

Viele Bilder vom Schießen

Die Ondruper haben einen neuen Gipsvogel-König

SELM Der Selmer Schützenverein Ondrup-Westerfelde hat einen neuen Gipsvogel-König: Dennis Käbe hat nicht nur die Vorbereitungen getroffen, sondern auch den Gipsvogel abgeschossen. Wir zeigen das Familienfest am Samstag in vielen Bildern.mehr...