Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

„Kicker“: FC Bayern kurz vor Verlängerung mit Kimmich

München. Der FC Bayern München steht dem „Kicker“ zufolge kurz vor der Vertragsverlängerung mit Nationalspieler Joshua Kimmich. Zu klären sei angeblich alleine noch die konkrete Laufzeit des neuen Kontrakts, schrieb das Fachmagazin ohne Verweis auf eine Quelle.

„Kicker“: FC Bayern kurz vor Verlängerung mit Kimmich

Der aktuelle Kontrakt von Joshua Kimmich läuft noch bis Ende Juni 2020. Foto: Matthias Balk

Der 23 Jahre alte Rechtsverteidiger soll demnach in den kommenden Tagen bis zum Sommer 2022 oder Sommer 2023 unterschreiben. Sein aktueller Kontrakt läuft noch bis Ende Juni 2020. Zuletzt hatte das Magazin Ende vergangenen Jahres von der sich abzeichnenden Vertragsverlängerung des 25-maligen Fußball-Nationalspielers berichtet.

Kurz vor Weihnachten hatten die Münchner den Vertrag mit dem französischen Nationalspieler Kingsley Coman bis 2023 verlängert. Kimmich war im Sommer 2015 vom VfB Stuttgart verpflichtet worden. Seitdem ist er zum Nationalspieler aufgestiegen und hat nach dem Rücktritt von Kapitän Philipp Lahm im Sommer beim FC Bayern dauerhaft die Position als Rechtsverteidiger übernommen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Kohfeldt wehrt sich: „Saison ist nicht abgehakt“

Bremen. Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt hat sich gegen den Vorwurf gewehrt, seine Mannschaft könne die Spielzeit angesichts des nahezu sicheren Klassenerhalts locker ausklingen lassen.mehr...

Erste Bundesliga

Leidgeprüfte HSV-Fans hoffen wieder: „Uhr wird weiterlaufen“

Hamburg. Anhänger des Hamburger SV waren in den letzten Jahren gebeutelt. In dieser Saison schien der Abstieg schon besiegelt zu sein. Plötzlich gibt es wieder Hoffnung. Doch egal ob Abstieg oder Rettung: Ihrem Club bleiben die Fans in jedem Fall treu.mehr...

Erste Bundesliga

FC-Boss: Zu viel Vertrauen in einzelne Personen gesetzt

Köln. Die Führung des wahrscheinlichen Bundesligaabsteigers 1. FC Köln hat nach Ansicht von Vereinspräsident Werner Spinner „zu viel Vertrauen in einzelne Personen gesetzt, die dieses Vertrauen nicht rechtfertigen konnten“.mehr...