Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Ukraine

Kiew-Bürgermeister zurückgetreten - Klitschko Kandidat?

KIEW Ring frei für Klitschko: Der Bürgermeister der ukrainischen Hauptstadt Kiew, Leonid Tschernowezki, hat seinen Rücktritt erklärt und damit den Weg geebnet zu einer erneuten Kandidatur von Oppositionspolitiker Vitali Klitschko.

Kiew-Bürgermeister zurückgetreten - Klitschko Kandidat?

Der Boxweltmeister und Vorsitzende der ukrainischen Partei UDAR (deutsch: Schlag), Vitali Klitschko. Foto: Soeren Stache

Der Boxweltmeister hatte 2006 und 2008 gegen Tschernowezki verloren. Diesmal darf er aber nach Umfragen auf einen Sieg hoffen. Der Termin der Wahl steht noch nicht fest. Er wolle die Abstimmung nicht verzögern, betonte Tschernowezki in einem am Samstag veröffentlichten Schreiben. Die Ukraine ist ab dem 8. Juni mit Polen Gastgeber der Fußball-Europameisterschaft. Das Finale steigt am 1. Juli in Kiew.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nicht bloß Wellness

Gericht: Tantra-Masseurin muss Sexsteuer zahlen

Mannheim/Stuttgart Tantra-Massagen sind nach Auffassung eines Gerichts mehr als nur ein ganzheitliches Sinnerlebnis. Da auch die Massage im Intimbereich gebucht werden kann, wird Sexsteuer fällig. Doch die Klägerin will sich damit nicht zufriedengeben.mehr...

"Schwarze Liste"

Europa empört über Moskaus Einreiseverbote

Berlin/Moskau Seit Monaten dürfen bestimmte russische Politiker und Unternehmer wegen der Ukraine-Krise nicht mehr in die EU reisen. Jetzt wird auch eine russische Verbotsliste mit insgesamt 89 Namen publik. EU-Politiker reagieren "bestürzt".mehr...

Politik

Steinmeier mahnt Ukraine zur Einhaltung von Minsk-Abkommen

Kiew (dpa) Erster Ukraine-Besuch von Außenminister Steinmeier in diesem Jahr: Er fordert, dass die Friedensvereinbarungen vom Februar endlich umgesetzt werden. Die Sorge vor einem Staatsbankrott wächst.mehr...

Politik

Neuer Kampfpanzer: «Leopard 2»-Nachfolge wird vorbereitet

Berlin (dpa) Nach dem Kalten Krieg zählten Panzer schon zum alten Eisen der Bundeswehr. Im Zuge der Ukraine-Krise erleben sie eine Renaissance: Auf die bereits laufende Vergrößerung der Panzertruppe soll in einigen Jahren die Modernisierung folgen.mehr...

Politik

Ukraine: Gefangene bezeichnen sich als russische Soldaten

Moskau/Kiew (dpa) Die Festnahme von zwei mutmaßlichen russischen Soldaten wird von der Ukraine als Beleg für Russlands Beteiligung am Krieg im Donbass gewertet. Moskau bestreitet das. Doch die Festgenommenen bezeichnen sich als aktive Militärangehörige. Kann man ihren Aussagen in Gefangenschaft glauben?mehr...

Politik

Ukraine fordert von EU Beitrittsperspektive

Riga (dpa) Sollen Länder wie die Ukraine eine konkrete EU-Beitrittsperspektive bekommen oder nicht? Kurz vor dem Ostpartnerschaftsgipfel der EU in Riga ist das eine der umstrittensten Fragen. Kiew macht Druck.mehr...