Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Killerbienen“ greifen Menschen in Kolumbien an

Bogotá

10.06.2018

Eine Wahlkampfveranstaltung des kolumbianischen Ex-Präsidenten Álvaro Uribe ist wegen eines Angriffs von Wildbienen abgebrochen worden. Kurz vor der geplanten Ansprache Uribes attackierten die „Killerbienen“ zahlreiche Menschen bei dem Treffen in La Loma, 600 Kilometer nördlich von Bogotá. Rund 70 Menschen wurden von der Bienen gestochen, 15 mussten ins Krankenhaus, wie die Zeitung „El Tiempo“ berichtete. Die angriffslustigen sogenannten „afrikanisierten Bienen“ entstehen aus einer Kreuzung von Honigbienen europäischer Abstammung mit Wildbienen afrikanischen Ursprungs.

Schlagworte:
Anzeige