Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kimmich: Will bei Bayern und DFB Führungsspieler werden

Düsseldorf. Nationalspieler Joshua Kimmich vom deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München möchte künftig im Verein und in der Nationalmannschaft mehr Verantwortung übernehmen.

Kimmich: Will bei Bayern und DFB Führungsspieler werden

Joshua Kimmich will mit Leistung überzeugen. Foto: Ina Fassbender

„Mein Ziel ist es, bei Bayern und beim DFB ein Führungsspieler zu werden. Angst vor dieser Rolle habe ich jedenfalls keine“, sagte Kimmich in einem Interview der „Süddeutschen Zeitung“.

Er sei „von Haus aus sicher einer, der gern Verantwortung übernimmt“, betonte der 23-Jährige vor dem Test-Länderspiel gegen Spanien am Freitagabend in Düsseldorf. „Aber wie gesagt: Anderen was zu erzählen oder sie mitzureißen, funktioniert ja nur, wenn die eigene Leistung konstant gut ist, sonst glaubt dir keiner ein Wort. Und man muss natürlich auch der Typ für so was sein.“ Er wolle „auf jeden Fall so ein Typ werden“, sagte der gelernte Mittelfeldspieler.

In der Weltmeister-Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw sieht sich Kimmich „schon als Stammspieler“. Nach dem Karriereende von Philipp Lahm hatte er vom Kapitän die Position des rechten Verteidigers im Verein übernommen. Auch in der Nationalmannschaft ist Kimmich für die WM im Sommer in Russland als Rechtsverteidiger gesetzt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Leverkusens Tah fällt mit Muskelfaserriss vorerst aus

Leverkusen. Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen muss vorerst auf Innenverteidiger Jonathan Tah verzichten. Der 22 Jahre alte Nationalspieler zog sich bei der 0:4-Niederlage bei Borussia Dortmund einen Muskelfaserriss im rechten Hüftbeuger zu, teilte der Werksclub mit.mehr...

Erste Bundesliga

Hertha: Jochbeinprellung und Gehirnerschütterung bei Selke

Berlin. Stürmer Davie Selke von Hertha BSC hat sich beim 3:0-Sieg seines Clubs bei Eintracht Frankfurt eine Jochbeinprellung und eine Gehirnerschütterung zugezogen.mehr...

Erste Bundesliga

Hamburger SV glaubt wieder an das Fußball-Wunder

Hamburg. Geht da doch noch was? Nach dem Sieg über den SC Freiburg herrscht beim Hamburger SV im Abstiegskampf wieder Zuversicht. Torschütze Lewis Holtby geht als emotionaler Leader voran. Freiburgs Trainer Christian Streich hadert mit den Ungerechtigkeiten der Fußball-Welt.mehr...