Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kind warnt HSV vor Abstieg: „Es ist wirklich schlimm“

Hamburg. Clubchef Martin Kind von Hannover 96 sieht bei einem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga harte Zeiten auf den Hamburger SV zukommen.

Kind warnt HSV vor Abstieg: „Es ist wirklich schlimm“

Weiß, wie sich ein Bundesliga-Abstieg anfühlt: 96-Clubchef Martin Kind. Foto: Peter Steffen

„Es ist brutal! Es ist wirklich schlimm. Ein Abstieg ist noch viel schlimmer, als man es sich jetzt vorstellt“, sagte Kind der „Hamburger Morgenpost“. Hannover 96 war vor zwei Jahren abgestiegen und hatte nach einem Zweitliga-Jahr die Rückkehr ins Oberhaus geschafft.

„Sportlich und wirtschaftlich ist das ein unglaublicher Unterschied. Niemand kann im Vorwege ahnen, was da wirklich auf einen zukommt“, warnte Kind die HSV-Führung. „Spieler müssen verkauft werden. Aber interessierte Clubs wissen ja, dass der HSV unbedingt Geld brauchen würde, das drückt den Preis“, meinte Kind. „Selbst wenn sich Gehälter im Abstiegsfall reduzieren, bleiben sie ja recht hoch. Das nimmt dir als Verantwortlicher finanziellen Handlungsspielraum.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Spektakuläre Aufholjagden im Abstiegskampf

Hamburg. Gibt es für den 1. FC Köln und den HSV noch Hoffnung? Ein Blick ins Bundesliga-Geschichtsbuch zeigt: Wunder gab es immer wieder. Unvergessen bleibt vor allem Frankfurts rasanter Endspurt.mehr...

Erste Bundesliga

1899 Hoffenheim freut sich auf Hannover 96

Sinsheim. 1899 Hoffenheim ist seit acht Spielen ungeschlagen und bester Stimmung: Gegen Hannover 96, wo es an allen Ecken und Enden knirscht, erwarten die Fans ein weiteres Torfestival.mehr...

Erste Bundesliga

HSV-Trainer Titz: Wolfsburg-Spiel eine Art „Viertelfinale“

Hamburg. Christian Titz befindet sich im K.o.-Modus. „Ich sehe das als eine Art Viertelfinale“, sagte der Trainer des abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten Hamburger SV vor dem Auswärtsspiel am Samstag beim VfL Wolfsburg.mehr...

Erste Bundesliga

Machtwort von 96-Boss Kind: Heldt darf nicht zum VfL

Hannover. Das kommt überraschend: Horst Heldt darf doch nicht nach Wolfsburg wechseln. Hannover beendete am Donnerstag alle Spekulationen. Doch ob der Sportdirektor eine Zukunft bei 96 hat, bleibt abzuwarten.mehr...