Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kinder-Krimi aus Witten

WULLEN Seinen zweiten Band der Kinderkrimi-Reihe um „Leo&Dix“ veröffentlichte jetzt Ralf Lilienthal, der außerdem einen Gartengestaltungs-Betrieb an der Liegnitzer Straße unterhält. Für den 46-Jährigen ist es bereits der siebte veröffentlichte Buchtitel.

von Von: Lisa Timm

, 14.12.2007
Kinder-Krimi aus Witten

Kinderbuchautor Ralf Lilienthal

Ralf Lilienthals Kinderkrimi für Leser ab zehn Jahren hat ein hohes Erzähltempo und wird von Kapitel zu Kapitel immer spannender. Dennoch bleibt genügend Raum für Themen wie Freundschaft und Eifersucht, Neid und Vorurteile. Bei alledem ist der berühmte Hamburger Tierpark Hagenbeck eine dankbare Kulisse.

Verschwundene Straußeneier

Kaum haben Leo, Dix und Aleyna ein Praktikum in Hamburgs Zoologischen Garten begonnen, stecken sie schon mitten in einem spannenden Kriminalfall: Zuerst sind es ein paar verschwundene Straußen-Eier und ein vermisstes Singvogelpärchen.

Dann werden mehr als ein Dutzend wertvoller Schlangen geklaut. Und schließlich spitzen sich die Ereignisse zu: Sonny, der schöne Tierpflegerlehrling wird überfallen und muss zusehen, wie die dressierten Papageien der Flugshow gestohlen werden. Auch im zweiten Band der Leo&Dix-Reihe überzeugt Lilienthal vor allem durch natürliche Dialoge.