Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kinder bauten Gebäude nach

09.03.2018
Kinder bauten Gebäude nach

Lukas und Annika Kurth sind Geschwister. Gemeinsam bauten sie die Europahalle aus Lego und gewannen dafür ein neues Lego-Set als ersten Preis.Foto Weckenbrock © Tobias Weckenbrock

Castrop-Rauxel. Dass Legobauen Spaß macht, das weiß so gut wie jedes Kind. Besonders viel Spaß macht es aber, wenn es eine spezielle Herausforderung ist. Also wenn man nicht einfach nach Anleitung baut, sondern aus dem Kopf.

Das war die Aufgabe für die Kinder, die sich in den vergangenen Wochen an den Wahrzeichen Castrop-Rauxels, also den besonderen Bauwerken in der Stadt, versuchten. Unsere Redaktion hatte die Kinder aus Castrop-Rauxel dazu aufgerufen, weil Lego in diesem Jahr 60 Jahre alt wird. Und es beteiligten sich viele Kinder, wenn man die Kindergarten-Gruppen mitzählt bestimmt 50 oder mehr. Heraus kamen viele wunderbare Bauwerke: mehrere Erin-Türme, mehrere Hammerkopftürme und verschiedene Varianten der Europahalle und des Rathauses. Das waren die Gebäude, die wir uns ausgesucht hatten – weil sie so besonders sind. Lukas und Annika bauten zusammen die Europahalle nach und gewannen damit den ersten Preis. Aber es gab auch andere Europahallen, die ziemlich nah am Original-Bauwerk waren. Die meisten Kinder schauten sich vor dem Bauen Fotos an, legten dann die dafür nötigen Steine zusammen und bauten los. Die Bauwerke waren Freitag im Bürgerhaus in Glasvitrinen ausgestellt. Tobias Weckenbrock

Lesen Sie jetzt