Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kinder lernen Umgang mit ihrem Vierbeiner

Hundekursus

Es ist schon schwierig genug, den eigenen Hund unter Kontrolle zu haben. Der junge Jason kämpft auf dem Hundesportplatz in Brackel manchmal sichtlich mit seinem temperamentvollen Golden-Retriever "Summer". Aber wie verhält man sich fremden Hunden gegenüber?

BRACKEL

von Von Jonas Müller-Töwe

, 12.08.2010
Kinder lernen Umgang mit ihrem Vierbeiner

Sydney belohnt ihren Hund Lucky.

Bei einem Ferienkurs des Hundesportvereins Dortmund-Brackel lernen Kindern diese Woche unter Anleitung der Trainerinnen Heike Zöllkau und Petra Giebisch den richtigen Umgang mit den Vierbeinern. Die Leine kurz halten, wenn man an Passanten vorübergeht, fremden Hunden nicht in die Augen schauen: Es gibt viel zu beachten. Die Kinder zwischen sechs und 15 Jahren haben alle ganz eigene Probleme. Schließlich ist jeder Hund und jedes Kind anders. Die kleine Josephine wird eher von ihrem haarigen Idefix geführt, als er von ihr. Florian kann seine etwas ängstliche Hündin Gina kaum überreden, die Hindernisse zu überwinden, nur die kleine Sydney scheint ihren Lucky schon ganz gut im Griff zu haben. Mit Leckerlis lässt er sich schnell zu allen Übungen überreden. „Man muss auf den Hund achten und ihn nicht einfach nur nebenher laufen lassen“, sagt Giebisch. Viele der Kinder, aber vor allem auch die Hunde, hätten schon einiges gelernt. „Wir werden das im nächsten Jahr bestimmt wieder in den Ferien anbieten.“

Schlagworte: