Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kinder vor der Fahrradprüfung nie allein radeln lassen

München (dpa/tmn) Die Fahrradprüfung ist für Kinder wichtiger als man denkt. Erst wenn sie alle Regeln kennen und ein gewisses Alter haben, dürfen sie allein auf der Straße fahren. Vorher ist es zu gefährlich für die Kleinen.

Kinder vor der Fahrradprüfung nie allein radeln lassen

Gefahr beim Ausparken: Kleinkinder sind für Pkw-Fahrer nur schwer zu sehen. Foto: ADAC/Martin Hangen

Kinder sollten vor der Radfahrprüfung in der dritten oder vierten Klasse nicht allein mit dem Fahrrad unterwegs sein. Dazu rät der ADAC.

«Eltern sollten bis zur Prüfung ihre Kinder immer begleiten», sagt Katharina Lucà vom ADAC. Kinder bis zu einem Mindestalter von zehn Jahren hätten weder die geistigen noch körperlichen Voraussetzungen, sicher durch den Verkehr zu kommen. Sie reagieren langsamer als Erwachsene und werden schnell übersehen.

Grundsätzlich müssen Kinder bis zum achten Geburtstag laut Straßenverkehrsordnung den Fußweg benutzen. Danach können sie bis zum zehnten Geburtstag zwischen Fußweg und Straße wählen. Ab einem Alter von zehn Jahren müssen Radfahrer auf der Straße beziehungsweise auf dem Radweg unterwegs sein.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Auto

Ein Klassiker für die Garage - Wie der Oldtimerkauf gelingt

Stuttgart (dpa/tmn) Vom eigenen Oldtimer träumen ist einfach, den richtigen zu finden, deutlich schwerer. Denn der Klassiker muss zu den eigenen Vorstellungen passen, darf nicht zu teuer und kein Blender sein.mehr...

Leben : Auto

Was die Warnleuchten im Auto bedeuten

Stuttgart (dpa/tmn) Hinterm Lenkrad verstecken sich immer mehr Kontrolllampen. Auf welche Autofahrer beim Aufleuchten während der Fahrt sofort reagieren sollten, ist nicht allen klar. Dabei lassen sich anhand der Farben einige Infos ableiten.mehr...

Leben : Auto

Betrug beim Gebrauchtwagenkauf

München (dpa/tmn) Ein richtiges Schnäppchen machen möchte wohl jeder gerne beim Autokauf. Doch vor allem wenn der Preis verlockend niedrig ausfällt, ist der Betrug oft nicht weit. Vor allem bei Auslandsangeboten sollten Käufer vorsichtig sein.mehr...

Leben : Auto

Amphetamin im Blut: Führerscheinentzug ist rechtens

Neustadt/Weinstraße (dpa/tmn) Das Aufputschmittel Amphetamin gehört zu den psychoaktiven Substanzen. Wer es konsumiert, riskiert seinen Führerschein. Allein der Nachweis kann schwerwiegende Folgen haben.mehr...

Leben : Auto

Erhöhte Betriebsgefahr durch überbreites Gespann

Celle (dpa/tmn) Fahrer eines sehr breiten Fahrzeugs unterliegen einem höheren Haftungsrisiko. Deshalb können sie bei Unfällen auch zu einer Mitverantwortung gezogen werden, wenn sie eigentlich nicht Schuld waren.mehr...