Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Adventsmarkt bei Schmücker ist "etwas ganz Besonderes"

Tausende Besucher

Tausende Besucher strömten am Wochenende auf den Hof Schmücker. Beim „Markt im Advent“ kamen sie zwischen fast 70 Buden mit Kunsthandwerken und Leckereien in Weihnachtsstimmung.

Kirchhellen

, 30.11.2014

Zum 18. Mal wurde es auf dem Hof Schmücker wieder weihnachtlich. „Angefangen haben wir mit gerade mal 15 Buden. Im Laufe der Jahre wurden es dann immer mehr“, erklärte Eberhard Schmücker. Inzwischen stellen fast 70 Kunsthandwerker ihre selbst gemachten Waren aus.

Ob Holzschnitzereien, Malereien oder selbst gebastelte Weihnachtsdekoration – das Angebot war groß. „Unseren Markt zeichnen die Stände aus. Hauptsächlich haben wir privates Kunsthandwerk, wie man es eben noch von früher kennt“, so Schmücker. Genau das schätzten auch die Besucher. Sie waren vor allem von dem stimmungsvollen Ambiente begeistert: „Der Markt ist eben etwas Besonderes. Nicht so überlaufen und mit wirklich tollen Ständen“, erklärte Birgit Rippelbeck. Die Besucher ließen sich zusammen mit Familie und Freunden die vielen Leckereien schmecken. Ganz besonders gut kamen auch in diesem Jahr wieder der heiße Apfelsaft, frisch aus der mobilen Saftpresse, und der Apfelpunsch an.

Auch die Kinder konnten sich über ein buntes Angebot freuen. Vom Ponyreiten über das Teelichterbasteln bis hin zum Kinderschminken war alles dabei. Ein ganz besonderes Highlight für Groß und Klein war auch in diesem Jahr wieder das Stockbrotbacken. Die großen Feuerschalen, die an mehren Stellen auf dem Gelände aufgebaut waren, sorgten vor allem gegen Abend für eine tolle Atmosphäre. "Die Feuerschalen gehören einfach zu unserem Markt“, erklärte Schmücker. Aber auch der Besuch vom Nikolaus sorgte für große, strahlende Kinderaugen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt