Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bäderamt verärgert Schwimmer

Geänderte Trainingszeiten

Die Tauch- und Schwimmabteilung der TSG Kirchhellen ist verärgert über Entscheidungen des Bäderamtes Bottrop. Training für den Nachwuchs soll nur noch freitags abends möglich sein.

KIRCHHELLEN

von Von Holger Steffe

, 27.08.2010
Bäderamt verärgert Schwimmer

Das Hallenbad wird zurzeit renoviert.

Bislang konnten Eltern mit ihren Kindern samstags mittags am Training teilnehmen. Das ist nun vorbei. Horst Wiechmann, DOSB-Trainer A des Schwimm- und Tauchsports, ist sauer: "Das Bäderamt hat seit Juni ohne Rücksprache mit den Vereinsverantwortlichen die vor dem Badumbau jahrelang bestehenden und fest zugesagten Trainingszeiten im Kirchhellener Bad für ihre in Eigenverantwortung beworbenen Kurse neu vergeben", sagt Wichmann, dessen Rückspracheversuche mit den zuständigen Stellen bisher erfolglos blieben. "Unsere gesamte Kinder-, Jugend- und Nachwuchsarbeit wird damit unmöglich gemacht", befürchtet Wichmann.

Seit Juni konnte jeder Badbesucher im Bottroper Hallenbad am Sportpark Plakate sehen, die Aqua-Fitnesskurse des städtischen Bäderamtes am Wochenende im Kirchhellener Bad bewerben. "Wohlgemerkt zu den Trainingszeiten der TSG und ohne Rücksprache mit den Verantwortlichen auch anderer Vereine", sagt Wichmann. Auf Nachfrage wurde dem Schwimm-Trainer mitgeteilt, dass die neuen Zeiten unumstößlich und endgültig von der Stadt festgeschrieben seien. Die Abteilungen Schwimmen und Sporttauchen hatten jahrelang feste und planbare Wassernutzungszeiten - bis August 2009.

Die Zeiten sollten nach Fertigstellung der Hallenbad-Renovierung wieder zugeteilt werden. "...darauf können Sie sich verlassen und planen..." sei seitens des Bäderamtes ausdrücklich zugesagt worden. Jetzt sieht die Sache möglicherweise anders aus. "Für die Arbeit mit Kindern sehe ich jedenfalls keine Chance mehr", ist der Trainer enttäuscht.

Am Dienstag (31.8.) findet ab 19 Uhr ein Info-Abend in der TSG-Ausweichstelle an der Raiffeisenstraße statt.

Lesen Sie jetzt