Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Brezelbrüder rüsten für das Jubiläumsfest

KIRCHHELLEN „Ich bin stolz, einer von Euch zu sein!“ Ernst Löchelt, ehemaliger Oberbürgermeister von Bottrop und Brezelprotektor, erntete für diese Worte tosenden Applaus bei der dritten Brezelversammlung im Brauhaus.

von Von Yvonne Dziabel

, 16.08.2008

Auf der Tagesordnung standen am Freitagabend hauptsächlich Ehrungen der 95 langjährigen Mitglieder sowie Organisatorisches zum Ablauf des Festes. Brezeldirektor Bernhard Steinmann freute sich, rund 500 Brezelbrüder und -schwestern begrüßen zu dürfen. Dazu gehörten natürlich auch die Ehrengäste wie das amtierende Königspaar, die Schützenmajestäten, die Bezirksbürgermeisterin sowie die Kirchhellener Blasmusik und die Thekenmannschaft der VfB-Jugend.

Bevor Michael Kleine-Wieskamp den Ablauf des Brezelfestes bekanntgeben konnte, nahmen König Jupp I. und Königin Magda I. die Ehrungen vor. „Als Chronist habe ich mich lange mit der Geschichte der Gesellschaft beschäftigt. Daher habe ich bestens im Überblick, was die zu Ehrenden in den letzten Jahren beachtliches geleistet haben“, erklärte Reinhold Rottmann im Vorfeld. Jeweils mit einem dreifachen „Gut Wurf!“ und dem anschließenden Brezellied wurden die Jubilare dann gebührend gefeiert.

Ablauf des Festes kaum geändert

Der Ablauf des Brezelfestes unterscheidet sich nur geringfügig zu denen in den vergangenen Jahren. Am Donnerstag, 4. September, um 16.30 Uhr treffen sich die Verantwortlichen der Aktionsgruppen auf dem Festplatz, um die Einteilungen vorzunehmen. Im Anschluss finden sich alle bei König Jupp I. ein, um von dort aus die Riesenbrezel bei der Bäckerei Kläsener abzuholen und bis zum Fest am Dienstag im Geschäft Hagemann/Winkel auszustellen. Danach findet ein geselliges Beisammensein mit musikalischer Begleitung der Kirchhellener Blasmusik statt.

Am Samstag, 6. September, um 17.45 Uhr, nehmen alle Schützen- und Brezelbrüder an der Feierstunde am Ehrenmal teil und Sonntag um 9.45 Uhr wird zum Festhochamt in die St. Johannes-Kirche gebeten.

Am Dienstag, 9. September, ist es dann soweit: Das Fest beginnt. Um 7 Uhr treffen sich die Offiziere, Adjudanten, Herolde und die Brezelpolizei zum Brezelaufnähen am Hof Dehling. Zur gleichen Zeit ziehen die Wachen beim Königspaar auf. Um 8.30 Uhr werden die Brezelausweise im Festzelt ausgegeben und um 9 Uhr wird mit den Böllerschüssen aus der Kanone das Fest eröffnet. Dann sollen auch die Brezelbrüder vor dem Haupteingang des Festzeltes antreten, um das Königspaar, die Standarte und die Fahne abzuholen.

Böllerschüsse und Blasmusik

Um 10 Uhr wird die Riesenbrezel auf dem Platz aufgestellt . Zur gleichen Zeit begrüßt Brezeldirektor Bernhard Steinmann die Gäste im Zelt und die Belustigungen beginnen auf dem Festplatz. Um 11.15 Uhr ist der Beginn des Brezelwerfens mit anschließender Proklamation. Währenddessen wird es ein Platzkonzert der Blasmusik geben und Böllerschüsse werden dem neuen König nach dem letzten Wurf huldigen.

Gegen 13 Uhr kommen die Wachen zum neuen Königspaar, damit diese sicher um 15 Uhr beim großen Umzug teilnehmen. Das Fest klingt ab 20 Uhr mit dem großen Brezelkönigsball aus.

Lesen Sie jetzt