Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Drei Wochen dauert Renovierung der Bibliothek

KÖB Grafenwald

GRAFENWALD Die Katholische Öffentliche Bücherei (KÖB) der Heiligen Familie Grafenwald wird ab dem 16. August renoviert. Vermutlich ab dem 12. September kann der Betrieb weitergehen. Vermutlich aber nur.

von Von Berthold Fehmer

, 01.08.2010

Wirklich festlegen möchte sich Susanne Willems auf dieses Datum nämlich nicht. Denn bei den Handwerksarbeiten könne es immer zu Verzögerungen kommen. Beruhigen kann sie aber diejenigen, die eigentlich in den drei Wochen der Renovierung ein Buch oder eine DVD zurückgeben müssten – die Fristen werden selbstverständlich verlängert. Vor 38 Jahren wurde die Bücherei eingerichtet. „Der Raum war aber nie für eine Bücherei konzipiert“, sagt Willems. Vor etwa zwei Jahren habe man mit Überlegungen begonnen, welche Dinge am dringlichsten angegangen werden müssten. Vor allem der Teppichboden hatte auch da schon seine besten Zeiten hinter sich und soll nun durch einen Linoleum-Boden ersetzt werden. Nicht komplett, da die geplante Kinder-Ecke (rechts vom Eingang) einen neuen Teppichboden erhalten wird.

Die Wände sollen gestrichen werden, die Fenster durch moderne Modelle ersetzt. Der Schrank hinter der Theke, an der die Besucher bislang ausleihen konnten, wird durch ein Regal ersetzt. „Dadurch haben wir mehr Stauraum“, sagt Willems. Dieser kann dazu genutzt werden, das Angebot etwas entzerrter präsentieren zu können. Die Theke wird im Zuge der Arbeiten in den hinteren Bereich des Raumes verlegt – sie wird abgerundet und mit zwei Arbeitsplätzen versehen. Außerdem wird die Bücherei eine E-Mail-Adresse und einen Anrufbeantworter erhalten, wodurch die Ausleihenden bequem von Zuhause ihre Fristen verlängern können. Dankbar ist Willems dem Architekturbüro „Eickelkamp + Rebbelmund“, das die Planung für die Renovierung der Bücherei kostenfrei übernommen hat. Willems würde sich freuen, wenn vor der Renovierung möglichst viele Benutzer noch einige Medien ausleihen, damit man nicht so viele Bücher in Kartons verpacken muss. „Das wäre ganz praktisch.“  

  • Rund 4000 Medien umfasst der Bestand. Darunter sind etwa 200 DVDs, 350 CDs und Kassetten sowie 30 Spiele.
  • Zwölf Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen kümmern sich um die Bücherei – das Altersspektrum geht von 17 bis Mitte 70.
  • Die Öffnungszeiten sind sonntags von 10 bis 12 Uhr und donnerstags von 15 bis 18 Uhr.

Die Ausleihe ist kostenlos.

Lesen Sie jetzt