Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kampfsportler schafften Weltrekord mit Sit-ups

Guinness-Buch-Eintrag

Der Erfolg liegt zwar schon etwas länger zurück, der Weltrekord wurde aber jetzt erst ganz offiziell: Beim Massen Sit-up am 12. Juni hatten anlässlich des Tags der Kampkunst der Martial Arts Association International (MAAI) 586 Teilnehmer aus ganz NRW mitgemacht.

KIRCHHELLEN

von Von Holger Steffe

, 26.08.2010
Kampfsportler schafften Weltrekord mit Sit-ups

Am Martial Arts Day eröffnete Bezirksbürgermeisterin Margot Hülskämper an der Seite der Organisatoren Frank Zota (li.) und Bernd Höhle das turnier, bei dem auch der Weltrekord aufgestellt wurde.

Zehn gemeinsame Sit-ups unter dem Kommando von Großmeister Ralf Bartzsch hatten diese Aktion zu einer „Mordsgaudi“ für Jung und Alt und zu einem unvergesslichen Erlebnis fürs Publikum werden lassen.

Nun wurde der Rekord offiziell anerkannt und könnte damit in der nächsten Ausgabe des Guinness-Buch der Weltrekorde landen. Frank Zota von der Krav Maga der TSG Kirchhellen und Bernd Höhle, Präsident der MAAI, bedanken sich bei allen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben. Am Samstag, 28. August, starten Frank Zota und seine Trav Maga-Truppe mit Gästen aus Irland ein Outdoor-Seminar mit anschließendem Sommerfest in Kirchhellen. Der Kampfsport der TSG gehört zu der jüngsten Vereinsabteilunf und freut sich über steigende Mitgliederzahlen. Der erfolgreiche Trainer Zota sagt über seine Sportart: „Krav Maga ist offizielles Nahkampfsystem der israelischen Polizei und des Militärs. Es ist ein zeitgemäßes und äußerst effizientes Selbstverteidigungssystem.“

Die Bezeichnung „Krav Maga“ kommt aus dem Hebräischen und bedeutet soviel wie Kontaktkampf. Entwickelt wurde die Sportart, um Menschen möglichst schnell in die Lage zu versetzen, Aggressionen jeder Art zu bewältigen. Deshalb haben auch körperlich schwächere Frauen und Männer mit diesem System die realistische Chance, eine Bedrohung unbeschadet zu überstehen.   

Lesen Sie jetzt