Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kinder waren der Natur ganz nah

Frühlingsfest am WPZ

"Den Kindern die Natur näher bringen" - unter diesem Motto veranstaltete die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald ein Frühlingsfest am Waldpädagogischem Zentrum. Und da gab es eine Menge zu entdecken und erleben.

KIRCHHELLEN

von Von Cindy Schröer

, 11.06.2012

Eingeleitet wurde es mit einem Waldgottesdienst mit Pater Döring vom Jugendkloster Kirchhellen. "Dieses Jahr haben etwa 350 Besucher teilgenommen. Das sind so viele wie noch nie", verriet Peter Pawliczek, der erste Vorsitzende der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald. Er war besonders stolz auf die zahlreichen Mitarbeiter, die die Umsetzung des Frühlingsfestes überhaupt erst möglich gemacht hatten.

So bot das Naturmobil "Nature on Tour" Kindern einen Einblick in die heimische Tierwelt. Armin Pellengahr zeigte präparierte Tiere, Tierfelle, Zapfen und alles, was die Kirchhellener Natur zu bieten hat. Am Stand des Bottroper Imkervereins stellten Franz Beste und seine Kollegen die praktische Arbeit eines Imkers vor. "Wir bieten vor allem Jungimkern eine einmalige Möglichkeit, sich genauer über diesen Beruf zu informieren", erklärte Beste. Doch nicht nur Jungimker, sondern auch zahlreiche Kinder fanden sich am Imkerstand ein. Sie durften z.B. Honigkerzen machen, puzzeln oder Memory spielen. Kinder konnten beim Frühlingsfest aber auch selbst einen großen Beitrag zum Naturschutz leisten. "Wir haben Insektenhotels gebaut, in denen Schlupfwespen oder Solitärbienen nisten können", erklärte der elfjährige Tim Haake am Stand der Waldjugend Kirchhellen stolz. Höhepunkt war in diesem Jahr allerdings die Einweihung des neuen Kräutergartens. Mit den geernteten Kräutern backten Kinder Brote und ließen ihre Eltern natürlich probieren.

Volles Programm

Während des Frühlingsfestes gab es auch musikalische Unterhaltung. So präsentierten sich u.a. Schulchöre der Musikschule Kuhnke und die Jagdhornbläser des Hegerings Kirchhellen. Zahlreiche Helfer boten Kuchen, Waffeln, Bratwurst und vieles mehr an.

All die Mühe zahlte sich aus. Das Wetter spielte mit und die Besucher waren zufrieden. "Wir kommen jedes Jahr zum Frühlingsfest", sagte eine Besuchergruppe. "Wir finden es sehr wichtig, dass den Kindern die Natur näher gebracht wird. Das ist in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit."

 

Lesen Sie jetzt