Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sommerfest auf dem Rotthofs Hof

KIRCHHELLEN „Hm, lecker! Frisch gepresster Apfelsaft!“ Die rund 1000 Besucher des Sommerfestes auf dem Rotthoffs Hof genossen am Samstag die frischen Getränke und Speisen aus hauseigener Produktion.

von Von Kathrin Wehrmann

, 31.08.2008
Sommerfest auf dem Rotthofs Hof

Lukas Weith (10) genoss am Samstag die Sonne beim Bemalen von Kürbissen.

Nicht nur an der Saftpresse versammelten sich die Menschen, auch an der Weinbar wusste man die guten Tropfen zu schätzen. „Es ist uns bei solchen Anlässen wichtig, Eigenprodukte zur Verköstigung anzubieten“, erklärte Betriebsleiter Werner Burhoff. Natürlich konnte man nicht nur an den Ständen die frischen Produkte kaufen, auch der Hofladen war am Samstag geöffnet. Jedoch wäre es für die Kinder ziemlich langweilig geworden, hätten sie nur essen und trinken können. Von daher hat sich das Team vom Rotthofs Hof einiges einfallen lassen.

Neben Kinderschminken und Dosenwerfen gab es auch das „Schweineschätzen“. Wer hierbei am genausten das Gewicht der Schweine benennen konnte, wurde mit verschiedenen Preisen belohnt. Eine Belustigung, die nicht überall zum Tragen kommt, aber für gute Stimmung sorgte. Ebenfalls gute Laune vermittelte die Band „Total Normal“ mit ihren Coversongs. Die Bandmitglieder kamen von der Rheinbabenwerkstatt und hatten einige bekannte Lieder im Gepäck. Am Sommerfest auf dem Rotthofs Hof dürfen natürlich auch die Tiere nicht zu kurz kommen. Somit gab es zu jeder Stunde Vorführungen mit den Tiertherapeuten, die mit Pferden Voltigierübungen zeigten oder auch einstudierte Übungen mit Pferden und Hunden. Dem achtjährigen Nils Weith gefielen die Angebote. Er feierte am Samstag seinen Geburtstag und genoss zusammen mit Bruder Lukas (10) die Sonne beim Bemalen von Kürbissen. „Ich feiere auch noch mit meinen Freunden, aber hier ist es auch sehr schön“, freute sich Nils Weith. 

Lesen Sie jetzt