Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spezialitäten, die es nicht im Supermarkt gibt

Genießermarkt

KIRCHHELLEN Klein aber fein präsentierte sich der Küchen- und Genießermarkt am Sonntag auf der Hauptstraße und dem Johann-Breuker-Platz.

von Von Ralf Pieper

, 15.08.2010

Die Besucher fanden hier alles, was zum stilvollen Kochen daheim dazu gehört: Edle Weine und Liköre, erlesene Kräuter und Gewürze, schmückende Tischdekorationen, besondere Kochbücher und vieles mehr. Die Produktauswahl und Qualität stellte eine perfekte Ergänzung zur kulinarischen Landpartie dar. Der Gourmet fand Spezialitäten, die der Supermarkt nebenan nicht anbieten kann. Ausgiebig probieren   An den Ständen durfte man ausgiebig probieren und die Verkäufer boten ihre Waren mit Überzeugung an. Für die kleinen Besucher war der Stand, an dem man selbst Gummibärchen herstellen konnte, von besonderer Bedeutung. Unter fachkundiger Anleitung konnten die Kinder hier die süße, klebrige Masse in eine Bärchen-Form gießen und bekamen hinterher eine "Nasch-Bären-Urkunde" ausgehändigt. An anderen Ständen gab es Kirchhellener Produkte zu kosten und zu kaufen. Werner Gahlen bot an seinem Stand Spezialitäten aus der Kirchheller Heide an. Liköre, Essige, Marmeladen und mehr werden bei ihm ausschließlich aus Wildfrüchten hergestellt.

Ab 13 Uhr zeigte dann auch der Kirchhellener Einzelhandel, was er zu bieten hat und zu leisten im Stande ist. Trotz durchwachsenen Wetters kamen zahlreiche Besucher und brachten ein wenig "Großstadttrubel" in den Dorfkern.

Lesen Sie jetzt