Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Klaus Franz mit überwältigender Mehrheit gewählt

OB-Kandidat der CDU

Klaus Franz tritt offiziell als CDU-Oberbürgermeisterkandidat an - dafür stimmten 182 Christdemokraten am Montag bei einer Kreismitgliederversammlung mit Ja ab. Zudem gab es sieben Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen. Somit wurde Franz mit 96,3 Prozent zum OB-Kandidaten der CDU gewählt.

BOCHUM

28.04.2015
Klaus Franz mit überwältigender Mehrheit gewählt

Klaus Franz mit überwältigender Mehrheit zum OB-Kandidaten gewählt.

Zur Neuwahl des Oberbürgermeisters für Bochum erklärte der Kreisvorsitzende Christian Haardt, dass für die CDU vor allem die Qualifikation des Kandidaten im Vordergrund steht. Franz sei Vollblutpolitiker, der vor allem kompetent für das Amt des Oberbürgermeisters sei.

Er trat 1978 in die CDU ein und wurde 1989 in den Rat der Stadt Bochum gewählt. Dort war er von 1994 bis 2009 Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses und 11 Jahre lang (von 1993 bis 2004) Mitglied im Arbeits- und Wirtschaftsausschuss. In all den Jahren waren ihm die Sanierung des städtischen Haushaltes und die städtischen Beteiligungsgesellschaften – insbesondere die Stadtwerke Bochum mit ihren vielfältigen Beteiligungen - ein besonderes Anliegen. Als Kreisvorsitzender führte er 10 Jahre lang von 2000 bis 2010 den Bochumer CDU-Kreisverband durch eine Vielzahl von Wahlkämpfen.

Stehende Ovationen

Von 2009 bis 2014 war Franz Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion. Beruflich ist der Vater von zwei erwachsenen Kindern Diplom-Ingenieur. Franz wurde von der Findungskommission und vom Kreisvorstand einstimmig als Kandidat vorgeschlagen. Die Mitteilung seiner Kandidatur wurde beim letzten Kreisparteitag von den Delegierten mit stehenden Ovationen aufgenommen. Die offizielle Nominierung erfolgte der im Zeiss Planetarium Bochum stattgefundenen Kreismitgliederversammlung am Montag. Der Einladung des CDU-Kreisverbandes waren 191 Mitglieder gefolgt.

„Durch seine  ausgewiesene wirtschaftliche Kompetenz mit Führungserfahrung  ist Klaus Franz für das Amt des Oberbürgermeisters besonders geeignet “, so der Haardt.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch ein Impulsreferat des kommunalpolitischen Sprechers der CDU-Landtagsfraktion Ralf Nettelstroth Mdl. Beim Schlusswort der Kreismitgliederversammlung ging Klaus Franz auf die Struktur seines Wahlkampfes ein.

Als zukünftiger Oberbürgermeister will er sich mit großem Engagement in den Dienst unserer Stadt Bochum stellen und diese zu einem attraktiven Dienstleistungsunternehmen entwickeln.