Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kleiner Lottoladen in Herbern

03.04.2018
Kleiner Lottoladen in Herbern

Diana Närdemann (l.) übernimmt den Lottoladen, Inhaberin Maria Hanschmann geht im
Juli in den Ruhestand.Hurek
© Claudia Hurek

Herbern. An der Südstraße in Herbern gibt es einen Lottoladen. „Lotto“ – das ist ein Glücksspiel. Der Spieler kauft einen Schein mit Zahlen und hofft darauf, dass er die richtigen Zahlen ankreuzt. Hat man die richtigen Zahlen, kann man Millionär werden. Aber Vorsicht: Die Chancen sind sehr sehr gering.

Dieser Lottoladen in Herbern bietet aber nicht nur das Glücksspiel, sondern zum Beispiel auch Zeitschriften an. Die Inhaberin – Maria Hanschmann – geht im Juli in den Ruhestand. Aber die Herberner müssen nicht traurig sein, denn der Laden wird weitergeführt. Die neue Inhaberin ist Diana Närdemann, sie macht sich in drei Monaten selbstständig. Es ist nicht die erste Übergabe, denn den Laden gibt es schon sehr lange.

Früher gab es dort nur Zigarren und Zigaretten und die Türen waren sieben Tage in der Woche geöffnet – auch am Sonntag. Dann kamen immer die Bauern und kauften sich ihren Zigaretten-Vorrat für die ganze Woche, erzählt Noch-Inhaberin Maria Hanschmann. Sie ist ein bisschen traurig, dass für sie nun Schluss ist. Denn sie hat in ihrem Laden auch Freundschaften geschlossen.

Die Leute kommen eben nicht nur zum Lotto-Spielen, sondern auch für ein kleines Pläuschchen.

Vanessa Trinkwald

Lesen Sie jetzt