Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kleinkind nach Sturz aus zweitem Stock in Lebensgefahr

Auf Schreibtisch geklettert

Ein 21 Monate alter Junge ist am Montagvormittag in der Humboldtstraße aus einem Fenster im zweiten Obergeschoss eines Wohnhauses in die Tiefe gestürzt. Er war nach ersten Ermittlungen in einem unbeobachteten Moment auf einen Schreibtisch geklettert und hatte das Fenster geöffnet. Der Junge wurde lebensgefährlich verletzt.

INNENSTADT

von Von Barbara Zabka

, 04.06.2012
Kleinkind nach Sturz aus zweitem Stock in Lebensgefahr

Aus dem geöffneten Fenster im zweiten Stock dieses Wohnhauses an der Humboldtstraße stürzte das Kleinkind in die Tiefe.

Gegen 10.05 Uhr kam es zu dem Unglücksfall. Der Junge fiel aus der elterlichen Wohnung aus einer Höhe von ca. acht Metern auf den Gehweg. Eine Anwohnerin, die den Sturz beobachtet hatte, leitete umgehend Reanimationsmaßnahmen ein. Nach der notärztlichen Erstversorgung flog eine Rettungshubschrauberbesatzung den Jungen in eine Dortmunder Klinik. Notfallseelsorger kümmerten sich um die Eltern und die Hausbewohner. Die Polizei sperrte den Eingangsbereich des Gebäudes mit rotweißem Flatterband ab. Die Kriminalpolizei ermittelt weiter.