Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Kölner Schule schließt wegen Vogelmilben

Nistende Vögel sorgen in einer Schule in Köln für Unterrichtsausfall. Brütende Stare hätten sich Zugang zu den Unterdecken der Gemeinschaftshauptschule verschafft, teilte die Stadt Köln am Mittwoch mit. Die Folge sei ein Befall mit Vogelmilben. Der Unterricht könne in elf Klassenräumen „bis mindestens Ende dieser Woche“ nicht stattfinden. Am Donnerstag sollte entschieden werden, wie lange die Schulen geschlossen bleiben.

Köln

27.06.2018

Nach Angaben der Stadt hatte sich das Gesundheitsamt am Dienstag einen Eindruck von der Lage verschafft und festgestellt, dass die Klassenräume von den Milben befallen sind. Normalerweise haben es die kleinen Tierchen auf Vögel abgesehen, deren Blut sie saugen. Bei Menschen führen ihre Stiche aber zu Juckreiz und einer Hautreaktion. Kinder und auch Lehrkräfte beschwerten sich.

Bis Freitag sollen die Stellen, durch die sich die nistenden Vögel Zugang verschafft hatten, geschlossen werden. In den Sommerferien werde die Unterdecke komplett erneuert, versprach die Stadt. Wände und Möbel sollen ebenfalls gereinigt werden.

Vorwürfe, am Zustand des Gebäudes in den vergangenen Jahren nichts gemacht zu haben, wies die Stadt Köln zurück. Mehrere Medien hatten zuvor über den Fall berichtet.

Anzeige