Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Kölsch-Rock im Allgäu: BAP startet Tournee in Kempten

Kempten. Die Kölsch-Rocker von BAP gehen ab Ende Mai wieder auf Tournee. Bis Herbst sind Konzerte in vielen Städten in Deutschland und in der Schweiz geplant. Auftakt der Tournee 2018 ist in Kempten.

Kölsch-Rock im Allgäu: BAP startet Tournee in Kempten

Sänger von BAP Wolfgang Niedecken. Foto: Swen Pförtner/Archiv

Nach einem spielfreien Jahr für Niedeckens BAP geht die Kölner Rockband wieder auf Tournee. Start ist am 29. Mai in Kempten. Danach sind bis Herbst etwa 40 Auftritte in Deutschland und in der Schweiz geplant. Die Gruppe um Frontmann Wolfgang Niedecken (67) will ihren Fans eine Zeitreise durch das umfangreiche Repertoire nach gut 40 Jahren Bandgeschichte bieten. Und das drei Stunden lang, wie der Sänger und Songschreiber bei einer Tour-Vorstellung in Kempten angekündigt hat. Neben Liedern aus seinem neuen Solo-Album würden auch viele Hits gespielt. „Es wird mehr gerockt, als dass Beschauliches stattfindet.“

2017 hat Niedecken in New Orleans mit amerikanischen Musikern sein fünftes Solo-Album aufgenommen - „Das Familienalbum“. Diese Produktion habe dazu geführt, dass bei der bevorstehenden Tournee mehr Musiker als sonst auf der Bühne stehen werden. „Wir werden zum ersten Mal mit einem Bläsersatz auf Tour gehen.“

Für die Band sei das etwas ganz Besonderes, wie Niedecken sagt. „Es ist eine wunderbare Abwechslung und es kommen auch wieder ganz andere Stücke in Frage.“ Bestimmte Lieder, die BAP lange nicht gespielt hat, weil dazu synthetischer Bläsersound nötig gewesen wäre, würden jetzt wieder in die Setlist mit aufgenommen. Dazu gehöre zum Beispiel „Waschsalon“.

BAP wurde 1976 gegründet und gehört zu den erfolgreichsten deutschen Bands. „Helfe kann dir keiner“ war der erste kölsche Song, den Niedecken schrieb. Mit dem Hit „Verdamp lang her“ machte BAP den Kölsch-Rock bundesweit bekannt.

Weitere Auftritte sind unter anderem in Stuttgart (30.05.), Köln (02.06.), München (05./06.06.), Hamburg (09.06.) und Berlin (10.06.) geplant.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Keine Titelverteidigung für Bayern: Dortmund U17-Meister

München. Die Nachwuchs-Fußballer der FC Bayern sind von Borussia Dortmund im Kampf um die U17-Meisterschaft entthront worden. Die Westfalen setzten sich am Sonntag in München im Finale der B-Junioren-Bundesliga mit 3:2 (1:1) gegen den Nachwuchs des deutschen Meisters durch. Der BVB zog damit mit nun sieben Titeln mit dem bisherigen Rekordmeister VfB Stuttgart gleich.mehr...

NRW

Fliegendes Gewächshaus aus Bremen startet ins All

Bremen. Ein fliegendes Gewächshaus könnte demnächst um die Erde kreisen. Ein Forschungssatellit aus Bremen soll im Sommer mit Tomatensamen ins All starten. In ihm sollen die Pflanzen unter verschiedenen Gravitationsbedingungen gedeihen - ein halbes Jahr lang wie auf dem Mond, danach ein halbes Jahr lang wie auf dem Mars. Welche Auswirkungen das auf das kleine Ökosystem im Inneren des Satelliten hat, werden Forscher vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Bremen und Köln mit Spannung beobachten. Die Erkenntnisse seien wichtig für künftige Raumfahrtmissionen zum Mond und Mars, sagte Projektleiter Hartmut Müller. Eineinhalb Jahre soll der Test mit den Tomatenpflanzen im All dauern.mehr...

NRW

Ermittlungen gegen Rapper Kollegah und Bang eingestellt

Düsseldorf. Die umstrittenen Textzeilen der Gangster-Rapper Kollegah und Farid Bang sind nicht strafbar. Das hat eine Prüfung durch die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft ergeben. Die Ermittlungen seien deswegen eingestellt worden, sagte Behördensprecher Ralf Herrenbrück auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.mehr...

NRW

Publikum feiert runderneuertes „Starlight Express“-Musical

Bochum. Mit minutenlangem Applaus hat das Publikum am Dienstagabend in Bochum die Premiere des überarbeiteten Musicals „Starlight Express“ gefeiert. Musical-Komponist Andrew Lloyd Webber (70) sagte auf der Bühne vor rund 1650 geladenen Zuschauern, dass die Darsteller einen „fantastischen Job“ gemacht hätten.mehr...

NRW

Komponist Webber hofft auf weitere „Starlight“-Produktionen

Bochum. Andrew Lloyd Webber ist einer der erfolgreichsten Musical-Komponisten der Welt. Erst am Sonntag hatte er in New York einen Tony Award für sein Lebenswerk erhalten. Schnell flog er anschließend nach Bochum, wo sein überarbeiteter „Starlight Express“ jetzt ins 31. Jahr geht.mehr...

NRW

Iron-Maiden-Sänger Dickinson verabscheut Kölsch

Köln/München. Bruce Dickinson, Sänger der Heavy-Metal-Band Iron Maiden, verabscheut Kölsch. „Einige der schlimmsten Katertage meines Lebens habe ich dieser Plörre zu verdanken“, sagte der 59-Jährige dem Magazin „Playboy“. „Es ist mir unbegreiflich, wie man sich das freiwillig durch den Hals jagen kann, wo es in Deutschland so wunderbare Biere gibt.“ Er bevorzuge Weizenbier und Pils. „Das sind ehrliche Biere, die Dir nach dem fünften Glas nicht vorgaukeln, dass du sechs weitere verträgst.“mehr...