Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Staatsbesuch der Schweden

Königin Silvia und Carl XVI. Gustaf besuchen Deutschland

BERLIN Der schwedische König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia haben ihren viertägigen Staatsbesuch in Deutschland mit einem Besuch in Berlin begonnen. Bundespräsident Joachim Gauck empfing die Gäste am Mittwoch mit militärischen Ehren im Park von Schloss Bellevue.

/
König Carl Gustaf (2.v.r.) und Königin Silvia von Schweden (2.v.l.) werden am Mittwoch in Berlin von Bundespräsident Joachim Gauck und seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt vor Schloss Bellevue begrüßt.

Bundespräsident Joachim Gauck (l.) begrüsst König Carl Gustaf und Königin Silvia von Schweden am Mittwoch in Berlin vor Schloss Bellevue.

Zuvor war das Paar auf dem Flughafen Tegel gelandet - Königin Silvia hielt einen gelben Blumenstrauß in den Händen und winkte lächelnd in die Kameras. Später spazierte das Königspaar gemeinsam mit Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller durch das Brandenburger Tor und legte einen Kranz in den Farben Schwedens - Gelb und Blau - an der Neuen Wache nieder. Ein Utensil durfte nicht fehlen: der Regenschirm - das Wetter präsentierte sich in Berlin alles andere als königlich.

Beim Fototermin auf dem roten Teppich vor dem Schloss Bellevue reihten sich die Staatsoberhäupter auf. Daniela Schadt, die Lebensgefährtin des Bundespräsidenten, unterhielt sich mit Königin Silvia. Beide Damen trugen Hut und Mantel, ihre Outfits glichen sich durchaus. König Carl Gustaf war in Uniform gekommen.

Der Besuch des Schwedischen Königspaar in Berlin

Fotos des schwedischen Königspaars vor dem Brandenburger Tor.
Königlicher Besuch in Berlin
König Carl Gustaf (2.v.r.) und Königin Silvia von Schweden (2.v.l.) werden am Mittwoch in Berlin von Bundespräsident Joachim Gauck und seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt vor Schloss Bellevue begrüßt. Das schwedische Königspaar hält sich zu einem viertägigen Besuch in Deutschland auf. Stationen sind Berlin, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen.
Bundespräsident Joachim Gauck (r.) empfängt König Carl Gustaf von Schweden am Mittwoch in Berlin im Park von Schloss Bellevue mit militärischen Ehren. Das schwedische Königspaar hält sich zu einem viertägigen Besuch in Deutschland auf. Stationen sind Berlin, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen.
Carl Gustaf (r) winkt den Schaulustigen zu
Königin Silvia begrüßt die Royalen Fans in Berlin.
König Carl Gustaf (l) und Königin Silvia von Schweden kommen  begleitet von Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD) vor dem Brandenburger Tor an.
Fotos des schwedischen Königspaars vor dem Brandenburger Tor.
Königin Silvia kommt mit König Carl Gustaf zur Kranzniederlegung in der Zentralen Gedenkstätte der Bundesrepublik Deutschland für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft, der Neuen Wache.
König Carl Gustaf legt in der Gedenkstätte einen Kranz nieder.
Königin Silvia lächelt für die Smartphone-Kameras der Schaulustigen.
Königlicher Besuch in Berlin
Königlicher Besuch in Berlin
Königlicher Besuch in Berlin
Königlicher Besuch in Berlin
Die deutsche, schwedische und europäische Flagge wehen am Dienstag in Berlin auf der Straße Unter den Linden. König Carl Gustaf von Schweden Königin Silvia besuchen ab Mittwoch für mehrere Tage Deutschland, machen dabei auch in der Hauptstadt Station.
König Carl Gustaf und Königin Silvia von Schweden kommen am Mittwoch in Berlin auf dem Flughafen Tegel an. Das schwedische Königspaar hält sich zu einem viertägigen Besuch in Deutschland auf. Stationen sind Berlin, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen.
Königin Silvia von Schweden (r.) unterhält sich am Mittwoch in Berlin mit Daniela Schadt, der Lebensgefährtin des Bundespräsidenten vor Schloss Bellevue. Das schwedische Königspaar hält sich zu einem viertägigen Besuch in Deutschland auf. Stationen sind Berlin, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen.
Bundespräsident Joachim Gauck (r.) empfängt König Carl Gustaf von Schweden am Mittwoch in Berlin im Park von Schloss Bellevue mit militärischen Ehren. Das schwedische Königspaar hält sich zu einem viertägigen Besuch in Deutschland auf. Stationen sind Berlin, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen.
Königin Silvia von Schweden kommt am Mittwoch in Berlin auf dem Flughafen Tegel an. Das schwedische Königspaar hält sich zu einem viertägigen Besuch in Deutschland auf. Stationen sind Berlin, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen.
König Carl Gustaf (2.v.r.) und Königin Silvia von Schweden (2.v.l.) werden am Mittwoch in Berlin von Bundespräsident Joachim Gauck und seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt vor Schloss Bellevue begrüßt.
König Carl Gustaf (2.v.r.) und Königin Silvia von Schweden (2.v.l.) werden am Mittwoch in Berlin von Bundespräsident Joachim Gauck und seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt vor Schloss Bellevue begrüßt. Das schwedische Königspaar hält sich zu einem viertägigen Besuch in Deutschland auf. Stationen sind Berlin, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen.
Bundespräsident Joachim Gauck (l.) begrüsst König Carl Gustaf und Königin Silvia von Schweden am Mittwoch in Berlin vor Schloss Bellevue.
Königin Silvia von Schweden winkt am Mittwoch in Berlin nach ihrer Ankunft auf dem Flughafen Tegel. Das schwedische Königspaar hält sich zu einem viertägigen Besuch in Deutschland auf. Stationen sind Berlin, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen.
König Carl Gustaf und Königin Silvia von Schweden kommen am Mittwoch in Berlin auf dem Flughafen Tegel an. Das schwedische Königspaar hält sich zu einem viertägigen Besuch in Deutschland auf. Stationen sind Berlin, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen.

Nach der betont herzlichen Begrüßung zogen sich Gauck und seine Gäste sowie seine Lebensgefährtin Daniela Schadt zu einem ersten Gespräch zurück. Dabei ging es nach Angaben aus Teilnehmerkreisen auch um die Europaskepsis in Teilen der Bevölkerung und um die Bewältigung des Flüchtlingszuzugs. Beide Seiten waren sich einig, dass Europa vor großen Herausforderungen stehe, aber auch in der Lage sei, diese zu meistern. Auch der bevorstehende Papstbesuch in Schweden war Thema des gut einstündigen Gesprächs.

Als Geschenk erhielt der König von Gauck einen altkolorierten Stich von Schloss Friedenstein-Gotha und ein Faksimile der 95 Thesen, die Martin Luther 1517 an die Schlosskirche von Wittenberg angeschlagen haben soll. Carl Gustaf und Königin Silvia besuchen am Freitag die Kirche, die als eine der Keimzellen der Reformation gilt. Königin Silvia erhielt unter anderem eine CD-Box mit Opernaufnahmen Herbert von Karajans.

Spaziergang durchs Brandenburger Tor

Am Nachmittag legte der König in der Gedenkstätte für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft - der Neuen Wache - einen Kranz nieder. Hinter der Absperrung zückten neugierige Schaulustige ihre Handys, um Fotos zu machen. Ähnlich war es auch bei der Humboldt-Box an der Baustelle des Berliner Stadtschlosses, wo das Paar rund eine halbe Stunde zu Besuch war. Bei der Abreise winkten Dutzende Leute, und Königin Silvia winkte freundlich zurück. Außerdem spazierte das Paar gemeinsam mit Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller durch das Brandenburger Tor. Auch ein Treffen mit Kanzlerin Angela Merkel war vorgesehen. Für den Abend hatte der Bundespräsident zu einem feierlichen Staatsbankett geladen.

Stationen des Besuchs aus Schweden sind bis Samstag neben Berlin auch Hamburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen. Für das Königspaar ist es nach 1979 und 1993 der dritte Staatsbesuch in Deutschland. Königin Silvia stammt aus Heidelberg und ist seit 1976 mit Carl Gustaf verheiratet. Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt hatten 2012 die schwedische Hauptstadt Stockholm besucht. Für den Bundespräsidenten ist es voraussichtlich der letzte Staatsbesuch als Gastgeber. Im März 2017 scheidet er nach fünf Jahren aus dem Amt. 

von dpa

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Jamaika-Koalition

Union und FDP optimistisch nach erstem Treffen

BERLIN Nach dem ersten Treffen zwischen Union und FDP schauen beide Parteien optimistisch auf die kommenden Sondierungsgespräche. CDU-Generalsekretär Peter Tauber äußerte sich zuversichtlich über die Zukunft einer möglichen Jamaika-Koalition.mehr...

Jamaika-Koalition

Erste Sondierungsgespräche der Parteien beginnen

BERLIN Dreieinhalb Wochen nach der Bundestagswahl haben Union, FDP und Grüne mit Sondierungen für die sogenannte Jamaika-Koalition begonnen. Bei den ersten Gesprächen am Mittwoch und Donnerstag treffen aber noch gar nicht alle drei Parteien aufeinander.mehr...

Jamaika-Koalition

Merkel schwört Union auf harte Verhandlungen ein

BERLIN Kurz vor dem Start der Sondierungsgespräche geht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) von harten Gesprächen mit den potenziellen Jamaika-Partnern FDP und Grüne aus. Und sie scheint richtig zu liegen: FDP-Chef Christian Lindner provoziert die CDU schon vor den Gesprächen mit klaren Forderungen.mehr...

Fragen und Antworten

Koalitionsgespräche beginnen am Mittwoch

BERLIN Schwarz, gelb und grün, das sind die Farben der Karibik-Insel Jamaika. Und die der neuen Regierungskoalition in Deutschland - wenn alles gut geht. Am Mittwoch beginnen Union, FDP und Grüne damit, das erste deutsche Jamaika-Bündnis auf Bundesebene auszuhandeln.mehr...

Rechtsruck in Österreich

ÖVP und FPÖ legen bei Parlamentswahl stark zu

Wien Rechts gewinnt in Österreich: Konservative und Rechtspopulisten vereinen bei der Parlamentswahl zusammengerechnet mehr als die Hälfte der Stimmen auf sich. Aber noch ist offen, in welcher Konstellation das Land in Zukunft regiert wird.mehr...

Fragen und Antworten

Kommt Merkel wieder in die Maut-Zange?

Berlin/Wien/Brüssel Nächste Etappe im schier unendlichen Gezerre um die Pkw-Maut: Österreich will ernst machen und das CSU-Projekt juristisch zu Fall bringen. Und das ist nicht der einzige akute Unsicherheitsfaktor. Kommt Angela Merkel noch mal in eine knifflige Maut-Zange?mehr...